LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
in Berater & VermittlerLesedauer: 2 Minuten
Headphones
Artikel hören
AfW-Vermittlerbarometer
So viel haben Vermittler im vergangenen Jahr verdient
Die Audioversion dieses Artikels wurde künstlich erzeugt.

AfW-Vermittlerbarometer So viel haben Vermittler im vergangenen Jahr verdient

Durchschnittlich haben freie Vermittler einen Umsatz in Höhe von 243.000 Euro und einen Gewinn von rund 79.000 Euro erzielt.
Durchschnittlich haben freie Vermittler einen Umsatz in Höhe von 243.000 Euro und einen Gewinn von rund 79.000 Euro erzielt. | Foto: Imago Images / Westend61

Der AfW hat erneut seine Mitglieder zu verschiedenen Themen befragt, um ein Stimmungsbild der Branche zu erhalten. Neben den Themen Transparenz und ESG interessierte den Verband auch, welchen Verdienst die Vermittler mit ihrer Tätigkeit erwirtschaften konnten. Das Ergebnis: Durchschnittlich haben demnach die freien Vermittler einen Umsatz in Höhe von 243.000 Euro und einen Gewinn von rund 79.000 Euro erzielt.

Allerdings: Die Hälfte der 1.100 befragten Vermittler hatte im vergangenen Jahr einen Gewinn bis 50.000 Euro, was der Verband zu den unteren Gewinn-Segmenten zählt. Nur jeder fünfte Vermittler (19 Prozent) erreichte einen Gewinn von über 100.000 Euro.

Im Vergleich zum Vorjahr seien laut Verband somit der durchschnittliche Umsatz um 40.000 Euro und der durchschnittliche Gewinn um 4.000 Euro gestiegen. Allerdings: Der Vergleich hinkt etwas, da sich die Erhebungsmethode mittlerweile verändert hat. So wurde früher der Gewinn abgefragt, indem aus vorgegebenen Spannen ausgewählt werden konnte. Diesmal bestand nun die Möglichkeit, exakte Werte einzugeben. Die Veränderungen sind daher „nicht so aussagekräftig wie in den Vorjahren“, wie der Verband einräumt.

Hallo, Herr Kaiser!

Das ist schon ein paar Tage her. Mit unserem Newsletter „DAS INVESTMENT Versicherungen“ bleiben Sie auf dem neuesten Stand! Zweimal die Woche versorgen wir Sie mit News, Personalien und Trends aus der Assekuranz. Kostenlos und direkt in Ihr Postfach.

 

Die weiteren Aussichten seien aus Sicht der Befragten leicht positiv: Für die Zukunft rechnen die Vermittler mit einem durchschnittlichen Umsatzplus von 2 Prozent. Die unter 40-Jährigen erwarten laut der Umfrage sogar eine Umsatzsteigerung von 16 Prozent. Skeptischer seien hingegen Vermittler, die 60 Jahre sind oder älter: Diese rechnen mit einem leichten Minus von 2 Prozent.

Reine Versicherungsvermittler würden außerdem mit einer Umsatzprognose von +4 Prozent optimistischer in die Zukunft blicken als solche, die ausschließlich eine Erlaubnis nach Paragraf 34f der Gewerbeordnung haben. Die reinen Finanzanlagenvermittler gehen ebenfalls von einem leichten Rückgang ihres Umsatzes aus (-2 Prozent).

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen
Tipps der Redaktion