Suche
Aktualisiert am 28.01.2016 - 18:00 UhrLesedauer: 3 Minuten

AfW-Vorstand Frank Rottenbacher „Deutschlandrente kann Schaden anrichten“

Seite 2 / 3

Halten Sie das Opt-Out-Modell für geeignet, Altersarmut vorzubeugen? 

Rottenbacher: Das Finanzwissen der Deutschen ist leider nicht sehr ausgeprägt. Das bekommen wir in unserer täglichen Arbeit immer wieder mit. Daher stellt sich die Frage, ob das Opt-Out-Modell wirklich flächendeckend verstanden wird. Ich glaube das nicht und dann haben wir schnell eine zweite „Zwangsrente“. Wenn dann bei den Leuten kein Geld mehr für andere wichtige Vorsorge- und Absicherungsprodukte wie zum Beispiel BU mehr vorhanden sein sollte, kann das Konzept sogar richtigen Schaden anrichten. 

Kritiker der Deutschlandrente befürchten unter anderem, dass ein derart schwerer, zentral verwalteter Fonds, Marktverzerrungen bewirken könnte. Wie sehen Sie das?

Tipps der Redaktion
Foto: Altersvorsorge: Ein Klassiker wartet auf Umtausch
Wachtendorf-KolumneAltersvorsorge: Ein Klassiker wartet auf Umtausch
Foto: Deutschlandrente ist wie Kirchensteuer
Blaudirekt-Chef Oliver Pradetto„Deutschlandrente ist wie Kirchensteuer"
Foto: Das Deutschlandrente-Konzept hat drei große Fehler
Jung, DMS & Cie.-Chef Sebastian Grabmaier„Das Deutschlandrente-Konzept hat drei große Fehler“
Mehr zum Thema