Michael Hallacker

Michael Hallacker

Agathon Invest: Ex-Deka-Geschäftsführer gibt auf

//
„Unser Ziel ist es, mit Agathon Invest eine der führenden Investmentboutiquen für Renten- und Währungsmanagement für institutionelle Anleger im deutschsprachigen Raum zu werden“, kündigte Hallacker noch im März vergangenen Jahres an. Nun hat der ehemalige Deka-Geschäftsführer seine Anteile an der Firma, die er Ende 2009 zusammen mit dem Ex-HSBC-Manager Erich Schilcher gegründet hat, verkauft.

Das Unternehmen, das sich auf Anleihen und Währungsmanagement spezialisieren sollte, hat nur einen Rentenfonds aufgelegt und nur einen einzigen Kunden gewonnen. Dieser vertraute dem Agathon Invest 2,5 Millionen Euro an.

Hallacker ist nicht der einzige, der nicht mehr an den Erfolg der Start-up-Vermögensverwaltung glaubt. Der Ex-DWS-Experte Christian Schiweck, der das Portfoliomanagement Renten und Währungen leiten sollte, verließ das Unternehmen bereits nach sieben Monaten. Der Mit-Gründer von Agathon Invest Schlicher konzentriert sich nun auf seine andere Firma Agathon Capital, die Fonds von anderen Anbietern wie Jyske Invest oder Alceda Fund Management verkauft.

Mehr zum Thema
Ex-Deka- und HSBC-Manager machen sich selbstständig