Suche
in ZielgruppenLesedauer: 1 Minute

Tierversicherungen Agria startet mit Policen für Miezen und Co

Peter Bornschein
Peter Bornschein: Als Country Manager verantwortet er das Geschäft der auf Tierversicherungen spezialisierten Agria aus Schweden in Deutschland. Zum Geschäftsmodell gehört es nach Unternehmensangaben auch, dass die Mitarbeiter über Wissen und Liebe zu Haustieren verfügen. | Foto: Agria

Die Agria Tierversicherung bereitet aktuell seinen Markteintritt in Deutschland vor. Das Unternehmen wurde vor rund 130 Jahren in Stockholm gegründet und versichert heute insgesamt mehr als 1,2 Millionen Tiere in Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland, Großbritannien und Frankreich.

In Agrias Heimatland Schweden sind bereits vier von fünf Hunden krankenversichert. Ab sofort wolle man auch in Deutschland dazu beitragen, Haustieren zu einem gesünderen und sicheren Leben zu verhelfen, sagt Peter Bornschein, der das Geschäft des Tierversicherers hierzulande leitet.

Ein Schlüssel zum Erfolg sei laut Bornschein die Kooperation mit Organisationen für Tierhalter. So arbeiten die Schweden bereits heute mit dem Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) zusammen. Außerdem fördert Agria Forschungsprogramme für das Wohlergehen von Katzen und Pferden.