Newsletter
anmelden
Magazin als PDF
LinkedIn Das Investment Instagram Das Investment Facebook Das Investment Xing Das Investment Twitter Das Investment
Suche

Themen-Experte
Märkte verstehen, Chancen nutzen

ANZEIGE

Themen-Experte
Märkte verstehen, Chancen nutzen

ANZEIGE
ANZEIGE

BlackRock Marktausblick „Bad news“ bleiben „Good news“ – aber wie lange noch?

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der fulminante Jahresauftakt an den Aktienmärkten, angeführt von Europa, ist bemerkenswert und will so gar nicht zu den lediglich vorsichtig konstruktiven Konsenserwartungen für das Jahr 2023 passen. Gemessen am EuroStoxx 50 haben europäische Aktien in nur zwei Handelswochen ein Plus von über 9 Prozent verzeichnet, während der US-amerikanische Leitindex S&P 500 „immerhin“ um mehr als 4 Prozent nach oben kletterte.

„Sichere Häfen“ wie der Schweizer Franken und US-Dollar waren weniger gesucht. Rückläufige Renditen und Risikoaufschläge an den Anleihemärkten sowie stark invertierte Zinsstrukturkurven verdeutlichen, dass die jüngste Aufwärtsrally maßgeblich durch Inflationshoffnungen und Zinssenkungsfantasien begünstigt wird.

 

Den ausführlichen BlackRock Marktausblick von Ann-Katrin Petersen, Senior-Kapitalmarktstrategin bei BlackRock, und Dr. Martin Lück, Leiter Kapitalmarktstrategie bei BlackRock, können Sie hier nachlesen.

Wie hat dir der Artikel gefallen?

Danke für deine Bewertung
Neu in der Mediathek
nach oben