Suche
Lesedauer: 2 Minuten

Umfrage Aktien, Immobilen, Lottogewinn – so wollen die Deutschen reich werden

Die Zentrale von Lotto in Hamburg
Die Zentrale von Lotto in Hamburg: Jeder fünfte Deutsche hofft, laut Umfrage der Deutschen Postbank, beim Vermögensaufbau auf einen Lottogewinn. | Foto: Imago Images / Hanno Bode

Die Deutsche Postbank hat untersucht wie die Deutschen ihr Vermögen vermehren wollen. Das Ergebnis: 74 Prozent der Befragten glauben, dass sie im Laufe ihres Lebens eine halbe Million an Vermögen aufbauen können – aber wie?

Immobilien auf absteigendem Ast

2019 setzten viele der Deutschen noch auf Immobilien als Geldanlage. 26 Prozent gingen damals davon aus, dass Häuser zu einem ordentlichen Vermögen verhelfen können. In der aktuellen Umfrage vertrauen jedoch nur noch 18 Prozent auf diese Einnahmequelle.


Aktien auf Überholspur

Gegenüber den Immobilien haben Anlagen in Aktien und Fonds an Vertrauen gewonnen. 18 Prozent der Befragten glauben, mit Wertpapieren ihr Vermögen vermehren zu können. Das sind doppelt so viele, wie im Jahr 2019. Damals vertrauten nur 7 Prozent an diese Geldanlage.

Oder doch einfach Glück?

20 Prozent der Teilnehmer hoffen dagegen auf einen Lottogewinn. Auch 2019 waren 19 Prozent der Deutschen bereits dahingehend optimistisch. 8 Prozent setzen auf Verwandte und Bekannte und hoffen auf eine lukrative Erbschaft.


Gerade mal 6 Prozent halten es für realistisch, durch Arbeit ein Vermögen von einer halben Million Euro aufzubauen. 5 Prozent meinen, dass sie durch Sparen einen solchen Betrag erreichen können. 19 Prozent schließen es aus, jemals ein Vermögen zu besitzen.

Über die Studie:

In einer repräsentativen Online-Befragung interviewte YouGov im Auftrag der Postbank zwischen dem 5. und 8. November 2021 insgesamt 2.091 Befragte ab 18 Jahren.