DWS-Fondsmanager Thomas Schüssler

DWS-Fondsmanager Thomas Schüssler

Aktienfonds-Serie: „Investoren setzen Volatilität mit Risiko gleich – ein Fehler“

//
Thomas Schüssler ist bei der DWS Fondsmanager des Aktienfonds DWS Top Dividende (WKN: 984811)

DAS INVESTMENT.com: Ihre drei Argumente bitte, warum Anleger derzeit Aktien kaufen sollten.

Thomas Schüssler: Aktien sind nicht nur billiger als mögliche Alternativen wie Anleihen oder Bargeld, sie leisten auch einen realen langfristigen Kapitalerhalt und kompensieren Inflation beziehungsweise einen negativen Realzins. Außerdem verringern Aktieninvestments danke der Diversifikation das Gesamtrisiko eines Portfolios.

DAS INVESTMENT.com: Was sind derzeit Ihre Top-3-Märkte und -Sektoren?

Schüssler: Für mich sind das Qualitätsaktien mit steigenden Dividenden für Dividendeneinkommen und Kapitalerhalt, Gold, denn das globale Gelddrucken schwächt Papierwährungen, sowie ausgewählte Emerging Markets für Wachstum.
 
DAS INVESTMENT.com: Wie lässt sich der starke Abverkauf von Aktienfonds gegenüber dem „Run“ auf Rentenfonds Ihrer Meinung nach einordnen?

Schüssler: Investoren setzen Volatilität mit Risiko gleich – ein Fehler. Wahres Risiko liegt in dauerhaftem Kapitalverlust und dieser ist am Aktienmarkt weniger wahrscheinlich als viele glauben. Auch kaufen Investoren oft das, was in der Vergangenheit gut war. Eine gute Wertentwicklung in der Vergangenheit ist leider kein  zuverlässiger Indikator für die zukünftige Performance. Aktien schienen etwa im Jahr 2000 eine zuverlässige Investmentidee... und heute sehen Anleihen gut aus... .

DAS INVESTMENT.com: Welche Rolle spielen die Emerging Markets und deren Einfluss auf die Weltwirtschaft bei Ihrer Titelauswahl?

Schüssler: Einen erheblichen. Allerdings investiere ich bevorzugt in westliche Firmen, die von dem steigenden Anteil der Emerging Markets an der Weltwirtschaft profitieren.

DAS INVESTMENT.com: Wie fällt die Aktiengewichtung in Ihrem Privatvermögen aus?

Schüssler: 50 Prozent Aktien, Tendenz steigend.

DAS INVESTMENT.com: Wie lautet die dümmste Börsenweisheit in Bezug auf den Aktienmarkt?

Schüssler: Leider trifft auch die platteste Weisheit gelegentlich zu.

DAS INVESTMENT.com: Sie dürfen sich hier ausnahmsweise in eine Aktie verlieben – welches Unternehmen ist das glückliche und warum?

Schüssler: Verlieben sollte man sich in Aktien besser nicht – das hat alles hat seinen Preis.

Mehr zum Thema
Claus Huber: „Man muss Risiken verstehen“
Focam startet zwei Multi-Asset-Fonds
„Eigentümergeführte Unternehmen sind verlässliche Partner für Anleger“
nach oben