Sabine Groth (Freie Autorin)Lesedauer: 2 Minuten

BVI-Zahlen zum 1.Halbjahr 2021 Aktienfonds verzeichnen die höchsten Zuflüsse seit 2000

Öffentliche Aktienkursanzeige in Hongkong
Öffentliche Aktienkursanzeige in Hongkong: Aktienfonds erfreuten sich im ersten Halbjahr hoher Beliebtheit bei deutschen Anlegern. | Foto: imago images / blickwinkel

Die deutsche Fondsbranche hat die 4-Billionen-Euro-Marke geknackt, zur Jahresmitte verwaltete sie ein Vermögen von 4.086 Milliarden Euro. Davon entfallen 2.084 Milliarden Euro auf offene Spezialfonds, 1.354 Milliarden Euro auf offene Publikumsfonds, 615 Milliarden Euro auf Mandate und 34 Milliarden Euro auf geschlossene Fonds.

Das Nettoneugeschäft lag im ersten Halbjahr insgesamt bei 110,4 Milliarden Euro. Den offenen Publikumsfonds flossen per Saldo etwa 57 Milliarden Euro zu. Stärkster Treiber waren die Aktienfonds, die netto 35,3 Milliarden Euro einsammelten – das sind die höchsten Zuflüsse seit dem ersten Halbjahr 2000. 55 Prozent der Aktienzuflüsse kamen aktiven Strategien zugute, 45 Prozent entfielen auf Aktien-ETFs. Damit bleiben Aktienfonds mit 576 Milliarden Euro die volumengrößte Gruppe der Publikumsfonds.

Quelle: BVI    Grafik vergrößern

Es folgen Mischfonds mit 366 Milliarden Euro. Ihnen flossen im ersten Halbjahr 16,9 Milliarden Euro zu. Beim Neugeschäft liegen Immobilienfonds mit 4 Milliarden Euro auf dem dritten Rang, gefolgt von Rentenfonds mit 1,1 Milliarden Euro. Kategorienübergreifend floss jeder dritte Euro im zweiten Quartal in einen nachhaltigen Fonds, im ersten Quartal war es sogar fast jeder zweite.

Jeder zehnte Euro nachhaltig investiert

Schaut man auf offene Publikums- und Spezialfonds ist mittlerweile etwa jeder zehnte Euro nachhaltig investiert. Von den insgesamt 361 Milliarden Euro in nachhaltigen Fonds entfallen 251 Milliarden Euro auf Publikumsfonds und 110 Milliarden Euro auf Spezialfonds. Als nachhaltig gelten dabei die von den BVI-Mitgliedern gemäß der EU-Offenlegungsverordnung als Artikel-8- und Artikel-9-Fonds klassifizierten Produkte.

Quelle: BVI  Grafik vergrößern

Bei den Spezialfonds sind Altersvorsorgeeinrichtungen mit 645 Milliarden Euro mittlerweile die volumengrößte Anlegergruppe. Seit Mitte 2016 ist ihr Anteil am Gesamtvermögen der Fonds von 26 auf 31 Prozent gestiegen. Damit haben Versorgungswerke & Co die Versicherungsgesellschaften, die 644 Milliarden Euro angelegt haben, ganz knapp geschlagen.

Mehr zum Thema
BVI-Research-LeiterDie meisten Fonds werden im ersten Halbjahr verkauft
Über 700 Prozent GewinnDie BVI-Fondsgruppen im Dauerlauf
Wahlprogramm-Check des BVIWas die Parteien für die Altersvorsorge planen