Aktienmärkte im Herbst 5 Trends, die Anleger kennen sollten

Seite 2 / 2

#

4. Das wirtschaftliche Umfeld wird schwieriger

Ein Blick auf die Weltwirtschaft offenbart weitere Herausforderungen für die Konjunktur: Der Wachstumsmotor China verliert an Kraft. Und die Volkswirtschaften vieler anderer Staaten – wie Italien und Griechenland – werden durch deren Rekordverschuldung ausgebremst. Nun kommt noch hinzu, dass sich Zentralbanken von der Politik des billigen Geldes abwenden: Die US-Notenbank Fed hat die Zinsen bereits angehoben. Politische Risiken dürfen Anleger gleichfalls nicht übersehen. Der Ausgang des Brexit ist noch völlig offen, und auch ist ungewiss, ob US-Präsident Trump den Kurs einer protektionistischen Handelspolitik einschlägt oder nicht.

Was Investoren tun können: langfristig denken und das Anlageziel nicht aus den Augen verlieren. Politische Ereignisse beeinflussen die Börsen in der Regel nur vorübergehend. Langfristig ist die wirtschaftliche Entwicklung der einzelnen Unternehmen entscheidend. Deshalb kommt es für Anleger gerade auf lange Sicht auf die richtige Auswahl der Unternehmen und nicht auf einzelne politische Ereignisse an.

5. Nun zählt mehr denn je: Qualität

Die weniger guten Aussichten für das zweite Börsenhalbjahr sind für Anleger allerdings beileibe kein Grund zur Sorge, lediglich zur Vorsicht. Anleger sollten jetzt konsequent auf Qualität und Solidität achten. Damit sind Unternehmen gemeint, die auch in einem schwierigen Umfeld weiterwachsen und deren Geschäftsmodell relativ unabhängig von Konjunkturzyklen ist.

Das könnte Sie auch interessieren:

Made in Germany: Von der Stärke deutscher Qualitätsunternehmen profitieren. Mehr erfahren

Stimmungsindikator Deutschland: Bilanz für das 2. Quartal. Jetzt lesen

Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf Grundlage der wesentlichen Anlegerinformationen, des Verkaufsprospektes, des letzten Geschäftsberichtes und – sofern nachfolgend veröffentlicht – des jüngsten Halbjahresberichtes getroffen werden. Diese Unterlagen sind die allein verbindliche Grundlage des Kaufes und können kostenlos bei der jeweiligen Fondsgesellschaft oder bei FIL Investment Services GmbH, Postfach 200237, 60606 Frankfurt/Main oder über www.fidelity.de angefordert werden. Der Verkaufsprospekt enthält ausführliche Risikohinweise. Frühere Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Der Wert der Fondsanteile kann schwanken und ggf. den Wert des eingesetzten Kapitals unterschreiten. Die Höhe von Ausschüttungen kann steigen als auch fallen. Bitte beachten Sie auch die Risiken einer Geldanlage in Investmentfonds. Wir empfehlen Ihnen, beim Vergleich von Fonds auf eine 5-Jahres- Wertentwicklung zu achten. Fremdwährungsanlagen sind Wechselkursschwankungen unterworfen. Fidelity Investment Services GmbH veröffentlicht ausschließlich produktbezogene Informationen und erteilt keine Anlageempfehlung. Fidelity, Fidelity International, das Fidelity International Logo und das "F-Symbol" sind Markenzeichen von FIL Limited. FIL Investment Services GmbH, Postfach 200237, 60606 Frankfurt am Main. Stand: 01.08.2017 MK9422