Themen-Experte
Verantwortungsvoll anlegen

Themen-Experte
Verantwortungsvoll anlegen

Für Daniel Roberts, Manager des Fidelity Global Dividend Fund, sind bei Dividendenaktien die richtigen Titel entscheidend.  | © Fidelity International

Aktienmarkt

So finden Anleger die besten Dividendenwerte

Ende Oktober 2019 endete die Ära von Mario Draghi als Notenbankchef. Nach acht Jahren an der Spitze der Europäischen Zentralbank (EZB) ist Draghi als derjenige Eurohüter in die Geschichte eingegangen, der in seiner Amtszeit nie die Zinsen angehoben hat. Gleich in seiner ersten Sitzung im November 2011 senkte er den Leitzins von 1,5 auf 1,25 Prozent. Dieses Lockerungskurs hielt er bis zuletzt bei.

Seit März 2016 liegt der Satz unverändert bei null, zugleich kaufte die EZB für mehrere Milliarden Euro Anleihen der Mitgliedstaaten auf. In der Folge fielen die Renditen sicherer Zinstitel ins Bodenlose. Im August brachte Deutschland als erste Volkswirtschaft Europas eine 30-jährige Anleihe ohne Zinszahlungen auf den Markt. Mittlerweile rentieren sämtliche Bundesanleihen negativ.

Auch in anderen europäischen Staaten müssen Bond-Investoren die Rendite mittlerweile mit der Lupe suchen. Draghis Geldpolitik hat den Begriff „Fixed Income“ ad absurdum geführt – zumindest, wenn Investoren neben einem planbaren Einkommen auch Wert auf Sicherheit legen. Es gibt jedoch eine Alternative zu Nullzins-Anleihen: Dividendenaktien. Allen schlechten Nachrichten um Handelskonflikte, Rezessionen und EU-Austritten zum Trotz haben Firmen weltweit ihre Dividenden in den vergangenen Jahren kontinuierlich nach oben geschraubt.

Dividenden trotz Krise
(Dax Dividendensumme in Milliarden Euro)

Quelle: DZ Bank Research, DSW (Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz)

Mit 263,3 Milliarden US-Dollar waren die Ausschüttungen im ersten Quartal 2019 so hoch wie noch nie, zeigt der Janus Henderson Global Dividend Index. Allein in Deutschland werden die im Leitindex DAX notierten Unternehmen nach Schätzungen der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) im Jahr 2019 rund 38,6 Milliarden Euro an ihre Anteilseigner ausschütten. Durchschnittlich 3,3 Prozent Dividendenrendite können Anleger erwarten. Zum Vergleich: Die zehnjährige Bundesanleihe rentiert bei minus 0,5 Prozent. Viele Investoren feiern die Ausschüttungen darum längst als neue Zinsen.

Solide Geschäftsmodelle
(Dividendenrendite Dax vs. Rendite zehnjähriger Bundesanleihen)

Quelle: boerse.de

nach oben