Lesedauer: 2 Minuten

Aktienmarkt Vermögensverwalter uneins über Jahresendrally

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die rund 20 von der DAB Bank befragten Vermögensverwalter sind nicht mehr ganz so optimistisch wie in der Vormonatsumfrage: Bei der Ende Oktober veröffentlichten Befragung hatten noch mehr als zwei Drittel der Teilnehmer steigende Börsenkurse deutscher Unternehmen erwartet.

So optimistisch wie Ende Oktober waren die unabhängigen Finanzprofis seit dem Start der monatlichen Befragung vor vier Jahren noch nie gewesen. Aktuell ist der Indexwert des Profi-Börsentrends von seinem damaligen Rekordwert von 57,0 Punkten deutlich auf jetzt nur noch 22,5 Punkte gefallen.




„Deutsche Aktien fair bewertet“

Denn die aktuelle Marktbewertung deutscher Aktien halten 92 Prozent der Befragten bereits für fair. Vor einem Monat sagten das nur 46 Prozent. Als unterbewertet bezeichneten sie dagegen 54 Prozent der Vermögensverwalter. Derzeit sagen das nur noch 8 Prozent. Für überbewertet hält sie aber nach wie vor niemand.

„Fundamental betrachtet sehen wir Aktien zwar nicht mehr als billig an, aber relativ zu Anleihen ganz klar als die attraktivere Anlageklasse“, erklärt Umfrageteilnehmer Stephan Pilz. Der Senior Analyst bei smart-invest aus Stuttgart erhofft sich im Dezember Klarheit über die künftige Geldpolitik der EZB und Fed. „Das sollte die Märkte beruhigen und eine Jahresendrally unterstützen.“
Mehr zum Thema
Nebenwerte-ETFsWarum Anleger die jüngste Aktien-Rally verpasst haben
Top-Seller-Fonds im SeptemberNetfonds und DAB Bank empfehlen Rentenfonds
Ethna-AktivGuido Barthels: „Es ist an der Zeit, zur Normalität zurückzukehren“