Aktiv versus passiv

ETFs verdrängen Aktivfonds

//
Passiv gemanagte Fonds werden bei europäischen Anlegern immer beliebter. Das Analysehaus Morningstar hat die Zuflüsse in aktiv und passiv gemanagte Fonds verglichen und festgestellt: Während aktive Produkte seit Jahresmitte 2014 beinahe in jedem Monat Abflüsse hinnehmen mussten, verzeichneten ihre passiven Geschwister fast durchweg Zuflüsse.



Besonders die Zahlen für den Monat August sprechen eine deutliche Sprache: Rund 22 Milliarden Euro wurden aus aktiv verwalteten Fonds abgezogen.

Morningstar gibt zwar zu bedenken, dass hier die Umschichtungen aus dem Hause Union Investment mit 7,8 Milliarden Euro Abflüssen aus dem Fonds Uni Global in den Uni Global Vorsorge zu Buche geschlagen haben. Doch selbst die Umschichtung herausgerechnet verbuchten aktiv gemanagte Fonds im August rund 15 Milliarden Euro Mittelabflüsse.

Auch innerhalb von Dachfonds waren ETFs 2015 deutlich häufiger vertreten als noch im Jahr zuvor.

Mehr zum Thema
ETP Landscape Report von BlackRockVolatile Märkte bescheren ETPs hohe Zuflüsse ETFsFür diese Märkte lassen Dachfonds-Manager ETFs (noch) links liegen