Klaus-Dieter Erdmann

Klaus-Dieter Erdmann

Aktives Asset-Management

Nur die Besten liefern auf Dauer Rendite

DAS INVESTMENT.com: Die Funds Excellence lädt jedes Jahr die besten Asset-Manager ein. Hat sich 2014 gegenüber 2013 viel geändert?

Klaus-Dieter Erdmann:
In jedem Fall haben in diesem Jahr noch einmal deutlich mehr Asset-Manager die Einladung angenommen, sodass nun 70 Top-Häuser vertreten sind.

Die funds excellence bietet damit den optimalen Überblick über die Branche, über die Anbieter vermögensverwaltender Fonds und Strategiefonds.

Und auch die Zusammensetzung hat sich geändert: Einige der 2013 noch eingeladenen Häuser fielen aus den Top-Platzierungen heraus, einige kamen neu dazu.

DAS INVESTMENT.com:
Woran liegt es, dass dieses Jahr mehr Häuser zugelassen sind?

Erdmann: Wir haben durch einen Wechsel des Veranstaltungsorts in das neue Kap Europa mehr Kapazitäten zur Verfügung, Mit rund 70 Ausstellern stellen wir aus einem Topf von über 600 Asset-Managern immer noch eine exquisite Auslese und können die Top-Asset-Manager aus dem VV-Bereich begrüßen.

Neben bekannten Häusern stellen wir auch einige bislang noch zu Unrecht unbekanntere Vermögensverwalter vor. Zudem sind wieder fast alle Asset-Manager des Vorjahres dabei. Das ist eine schöne Bestätigung unseres Selektionsprozesses, der auf quantitativen und qualitativen Daten aufgebaut ist. 

DAS INVESTMENT.com: Wird sich angesichts vergleichsweise gut laufender Börsen die Branche denn 2014 stärker verändern?

Erdmann:
Das kommt auf die Entwicklung der Börsen an. Manches Haus hat sich in den vergangenen Jahren zwar Multi-Asset auf die Fahnen geschrieben, aber eigentlich nur Aktien gemanagt.

Auch auf der Rentenseite musste man bei den sinkenden Zinsen ja nicht viel tun und hat trotzdem gut ausgesehen. Damit ist es irgendwann vorbei, vielleicht schon 2014.

Wenn die Zinsen drehen muss auch hier Kompetenz gezeigt werden, sonst bricht eine Performance-Säule weg. Das kann die Branche durchaus durcheinander wirbeln. Aber ein guter Manager bleibt ein guter Manager.

DAS INVESTMENT.com: Warum erlebt die funds excellence dieses große Interesse?

Erdmann:
Weil die Anforderungen an das Asset-Management in den letzten Jahrzehnten stark gestiegen sind. Buy-and-hold-Strategien in einzelnen Anlageklassen sind nicht mehr ausreichend.

Stattdessen brauchen Investoren, gerade Stiftungen, Family Offices aber auch Institutionelle, aktive Investmentlösungen, die an Aufschwüngen partizipieren und gleichzeitig das Risiko begrenzen können.

Und auf der Funds Excellence gibt es die Übersicht in kürzester Zeit. Die Fachbesucher treffen die Manager, können ihre Fragen stellen und eine Auswahl vornehmen.

Die Funds Excellence findet am 9. Juli 2014 in Frankfurt am Main statt. Die Teilnahme für die oben genannten Gruppen ist nach Anmeldung kostenfrei. Die Veranstalter behalten sich die Entscheidung über die Teilnahme vor. Die Anmeldung ist möglich unter www.fundsexcellence.de

Aktuelle MMD-Studie über die besten Vermögensverwalter und ihre Fonds bei „Wirtschaftswoche online“.

Mehr zum Thema
Vermögensverwaltende Fonds: Gipfelstürmer „Vermögensverwaltung ist keine Performance-Rally“ "Stabile Konzepte statt Trendprodukte“