Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)

Alceda: Neuer Nachhaltigkeits-Fonds für Christen

//
Mit dem Rhein Asset Management - Ethik Quant Strategiefonds (WKN: A1T6AL) erweitern Alceda und Rhein Asset Management die Produktpalette der Alceda Ucits Platform (AUP). Der Management-Ansatz ist der gleiche wie beim vor knapp drei Jahren aufgelegten Rhein Asset Management - Equity Protect Fund – erweitert um die ethische Komponente.

„Das Fondsvermögen wird unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien angelegt, die sich an sozialen, ökologischen und ökonomischen Faktoren orientieren und im Einklang mit christlich-ethischen Wertvorstellungen stehen“, erklärt Alceda. Um dies zu gewährleisten, nimmt das Fondsmanagement die Hilfe eines dreiköpfigen Ethikrats in Anspruch. Diesem gehört unter anderem der Geistliche Pater Anselm Grün an, wirtschaftlicher Leiter der Abtei Münsterschwarzach.

Zu den Ausschluss-Kriterien des Fonds zählen neben den für Nachhaltigkeits-Produkte typischen Tabu-Bereichen Alkohol, Atomenergie, Rüstung, Tabak, Pornografie und Glücksspiel auch Unternehmen, die mit Abtreibung und Embryonenforschung zu tun haben.

Der Fonds verfolgt eine Long/Short-Strategie. Dabei ist der Fonds darauf ausgerichtet, die Volatilität der Aktienmärkte zu nutzen und setzt auf steigende (long) oder fallende (short) Kurse der Einzelwerte des europäischen Aktienuniversums (Dax, EuroStoxx50, MDax, TecDax). Die Signale werden quantitativ generiert. Basis des zugrundeliegenden Algorithmus ist der „Mean-Reversion“-Effekt, mit dem positive und negative Überraschungen an den Aktienmärkten genutzt werden sollen. Das „Mean Reversion“-Prinzip folgt der Annahme, dass einer überproportionalen Kursbewegung eine prognostizierbare „Umkehr“ des Kurses folgt.

Mehr zum Thema
nach oben