Alceda verstärkt Fondsvertrieb in Lateinamerika

//
Der Investmentgesellschaft Alceda geht eine Kooperation mit dem Finanzdienstleister Afina Holdings ein. Diese Zusammenarbeit soll einerseits Ucits-Fonds von Alceda aus verschiedenen Regionen der Welt in Lateinamerika vertreiben. Anderseits will Alceda lateinamerikanische Anlageverwalter für seine Alceda Ucits-Plattform (AUP) gewinnen.

Afina übernimmt die Beratung und Unterstützung bei der Auswahl passender Anlagestrategien und dem Eintritt in die lateinamerikanischen Märkte. Insbesondere Peru, Chile und Kolumbien stehen dabei im Fokus. „Die drei Länder haben ihre Börsen harmonisiert und bilden nun einen gemeinsamen Börsenmarkt“, erklärt Alceda.

Die Investmentgesellschaft erhofft sich vor allem von Pensionskassen, aber auch von Banken und Versicherungen einen wachsenden Anlagebedarf. Beispielsweise verwaltet die öffentliche Pensionskasse in Chile ein Vermögen im Wert von 150 Milliarden US-Dollar, von denen bereits jetzt 80 Prozent in Luxemburger Ucits-Anlagen investiert sind.

Mehr zum Thema
Mitgenommen: Schwellenmärkte spüren Alceda: Neuer Nachhaltigkeits-Fonds für Christen Exoten-Fonds-Porträt BYR Sicav Colombia EquityHeimvorteil in Kolumbien