Alexander Gerstadt hat sein Amt als Vorsitzender des Vorstandes der GAM (Deutschland) niedergelegt.

Alexander Gerstadt hat sein Amt als Vorsitzender des Vorstandes der GAM (Deutschland) niedergelegt.

Alexander Gerstadt

Deutschland-Chef verlässt Fondsgesellschaft

//
Der Abschied erfolge „auf eigenen Wunsch im besten Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat“, heißt es in dem Brief, deren Inhalt der Redaktion von DASINVESTMENT.com vorliegt. „Wir bedauern diese Entscheidung sehr und wünschen Herrn Gerstadt alles Gute für seinen weiteren privaten und beruflichen Lebensweg“, heißt es darin weiter.

Gerstadts Aufgaben im obersten Führungsgremium der GAM (Deutschland) übernimmt demnach Thorsten Ott, der bereits Mitglied des Vorstands der Frankfurter Aktiengesellschaft ist. Deren Rechtsform wird im Zuge der Neupositionierung am deutschen Fondsmarkt in eine GmbH überführt.

„Es wird erwartet, dass die formale Eintragung im Handelsregister in den kommenden Tagen erfolgt“, erklärt das Unternehmen in dem Schreiben an die Kunden weiter. Für Beziehungen zu ihren Klienten und deren bestehenden Verträge habe die neue Gesellschaftsform „keinerlei Auswirkungen“.

Mehr zum Thema
„Und das muss sich ändern“Schweizer Fondshaus GAM mit neuem Markenauftritt Barbarella & 2001: Odyssee im WeltraumMeine Fintech-Wunschliste Bildstrecke: Buchtipps von Finanz-Profis