Lesedauer: 2 Minuten

Allianz GI mit neuem Agrar-Fonds

Allianz GI mit neuem Agrar-Fonds
Die Fondsgesellschaft Allianz Global Investors (AGI) hat die Deutschland-Zulassung für den Allianz RCM Global Agricultural Trends (WKN: A0NCGS) bekommen. Der bereits im April dieses Jahres aufgelegte Aktienfonds investiert weltweit in Unternehmen des Agrarsektors. Manager Bryan Agbabian darf die gesamte Bandbreite der landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette nutzen: Von Landmaschinenbauern über Saatgut- und Düngemittelherstellern bis hin zu Firmen aus der Lebensmittellogistik.

„Der Bedarf an Nahrungsmitteln weltweit steigt ständig. Vor diesem Hintergrund entwickeln verschiedene Unternehmen bereits Lösungen und Maßnahmen, die einer absehbaren Verschärfung der Situation entgegenwirken sollen“, erklärt Agbabian. Vor allem Gesellschaften aus den Bereichen Dünger, Saatgut, Pflanzenschutz, Farmausrüstung und Bewässerung halten er und sein achtköpfiges Team von RCM derzeit für attraktiv. Sie machen 60 Prozent seines 30 bis 80 Titel starken Portfolios aus.

Gleich zwei Düngemittelhersteller zählen zu den drei größten Fondspositionen: die kanadische Potash Corporation of Saskatchewan und die amerikanische Mosaic Company. Auf Platz drei liegt die Schweizer Syngenta, Marktführer in der Sparte Pflanzenschutz und erfolgreicher Hersteller von Saatgut. Die restlichen 40 Prozent des Agricultural Trends investiert Agbabian in Unternehmen aus den Bereichen Produktverarbeitung und Vertrieb. Hierzu zählt beispielsweise die US-Firma Corn Products, die Mais zu Glukose- und Maltosesirup, Dextrose, Stärke und Kleber verarbeitet. Das Unternehmen zählt zu den zehn größten Positionen im Fonds.

Der Ausgabeaufschlag beträgt 5 Prozent, die jährliche Verwaltungsgebühr maximal 2 Prozent. Aktuell zahlen Anleger 1,75 Prozent im Jahr.
Mehr zum Thema