Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Michael Sonner, Allianz Pimco

Michael Sonner, Allianz Pimco

Allianz Pimco Corporate Bond Europa: Unternehmensanleihen bester Qualität

//

„Die Spreads, die Renditeaufschläge gegenüber sicheren Staatsanleihen, sind mittlerweile so hoch, dass die Kurse in vielen Fällen ein übertrieben hohes Risiko in den Einzeltiteln einpreisen“, so der Fondsmanager. Für den Allianz Pimco Corporate Bond Europa bedeutet das gute Aussichten. 2008 verlor er noch 7,7 Prozent und lag damit im Durchschnitt seiner Kategorie. Der Grund für die roten Zahlen war vor allem die relativ hohe Gewichtung von Finanzwerten, die vom Markt abgestraft wurden. Sonner ist seiner Überzeugung jedoch treu geblieben und hat die Gewichtung beibehalten. „In nachrangigen Bankanleihen sind wir derzeit allerdings untergewichtet“, so der Fondsmanager.  Er kauft weltweit auf Euro lautende Unternehmensanleihen guter Bonität mit einem S&P-Rating von BBB und aufwärts. Mindestens 70 Prozent seines Portfolios muss er dabei in Titel europäischer Emittenten investieren. Bis zu 10 Prozent des Fondsvermögens darf er zudem in Hochzinsanleihen anlegen; im Schnitt liegt sein Engagement hier jedoch eher bei 5 Prozent. Auch Staatsanleihen darf er beimischen, derzeit stellen sie rund 27 Prozent seines Portfolios. Firmenanleihen machen 62 Prozent des Fondsvermögens aus und der Rest ist zu 9 Prozent in Asset Backed Securities (ABS) und zu 2 Prozent in Schwellenländer-Anleihen investiert. Auch wenn die Bewertungen durch die Bank attraktiv sind, nicht jeder Titel ist ein Kaufkandidat. „Die Auswahl ist entscheidend“, so Sonner. Er kann dabei auf sämtliche Sektorenteams von Pimco zurückgreifen und das Research des 30-köpfigen Kredit-Teams nutzen. Fundamentalanalysen der Unternehmen sind ausschlaggebend bei der Titelauswahl. „Derzeit liegt unser Fokus auf einer defensiven Ausrichtung. Wir gewichten darum Sektoren über, die stabile Zahlungsströme aufweisen“, erklärt Sonner.  Der Fonds wird von einem erfahrenen Team gemanagt: Sonner, Betriebswirt und Analyst, arbeitet bereits seit 1987 als Portfoliomanager für Allianz Global Investors. Er baute 1993 das Schwellenmarktteam für die Gesellschaft auf und leitete von 1998 bis 2003 das Team für Unternehmensanleihen mit Investmentgrade. Seit Mai 2003 ist er der leitende Fondsmanager des Allianz Pimco Corporate Bond Europa. Unterstützt wird er von Stephen Ronnie und Ivor Schucking. Ronnie hat 19 Jahre Anlageerfahrung und arbeitet seit 1999 für Allianz Global Investors. Zuvor war er als Rentenhändler tätig. Schuckring leitet das europäische Kreditresearch und hat 12 Jahre Anlageerfahrung. Er kam 2000 zu Allianz Global Investors. Fondsmanager: Michael Sonner
Auflage: September 1997
WKN: 987 179
Volumen: 376,9 Millionen Euro
Anlageklasse: Fonds für Euro-Unternehmensanleihen
Gesellschaft: Allianz Global Investors Rolle in der Asset Allocation: Der Fonds ist als konservative Beimischung im Bereich Euroland-Renten geeignet. Vertriebskontakt: Vermittler-Service: Tel.: 069-26314789, vertriebspartner@allianzgi.de, www.allianzglobalinvestors.de
So sehen Berater den Allianz Pimco Corporate Bond Europa Josef Hiergeist von Hofman & Hiergeist Finanzberatung und Vermögensbetreuung:
„Die Ressourcen von Pimco, als einer der ganz großen Rentenmanager,  und  das makroökonomisches Verständnis von Michael Sonner als Fondsmanager bilden die Investmentbasis in diesem Fonds. 2008 zeigte der Fonds eine Schwächephase, weil Finanzwerte etwas zu früh höher gewichtet wurden. Diese Gewichtung wurde beibehalten und könnte sich dieses Jahr auch wieder positiv auswirken. Aufgrund verminderter Liquidität in den High-Yield- oder ABS- Märkten wird trotz höherer Renditen auf Investments in diesen Bereichen verzichtet, was zur Risikominimierung des Fonds beiträgt. Insgesamt stellt der Fonds eine konservative Möglichkeit dar, um von den aktuell attraktiven Bewertungen im Markt für Investmentgrade-Anleihen zu profitieren.“

nach oben