Suche
Lesedauer: 1 Minute

Almalia Sanlam Active Shariah Global Equity Islam-konformer ETF kommt an Deutsche Börse

Muslime in einer Moschee
Muslime in einer Moschee: Der neue ETF des Finanzdienstleisters Almalia soll den rechtlichen Normen des Islam entsprechen. | Foto: imago images / Pacific Press Agency

Der Finanzdienstleister Almalia listet kommende Woche den aktiv verwalteten Aktien-ETF Almalia Sanlam Active Shariah Global Equity (ISIN: IE00BMYMHS24) an der Deutschen Börse. Das Anlageprodukt soll Scharia-konform sein und damit islamischen Werten entsprechen. Das teilt das Unternehmen mit.

Das Management des neuen Fonds soll bei der Auswahl von Investments speziell auf hohe Kapitalrenditen und geringe Verschuldung achten und nach Geschäftsmodellen suchen, die einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil bieten und hohe freie Cash Flows erzielen. Die Einschätzung, ob der ETF islamischen Normen entspricht, wird laut Almalia von einem Gremium aus Wissenschaftlern vorgenommen. Dem Finanzdienstleister zufolge haben islamische Finanzprodukte folgende Merkmale: Sie sind durch Vermögenswerte gesichert, ethisch, teilen Risiken gerecht und unterliegen einer guten Unternehmensführung.

Almalia-Vorstand Paul-David Oosthuizen kommentiert die Fondsauflegung: „Wir sind stolz darauf, als erster einen aktiv verwalteten globalen Aktien-ETF mit Scharia-Konformität in Deutschland einzuführen. Unser Team ist begeistert von wertebasiertem Investieren und bietet unterversorgten Investoren innovative Lösungen. Dieser ETF eignet sich möglicherweise für Anleger, die eine aktiv verwaltete Strategie mit Schwerpunkt auf guter Unternehmensführung suchen, sowie für Anleger, die auf eine Scharia-konforme Weise investieren möchten.“

Tipps der Redaktion
Öko-WendeMain Sky AM legt grünen Anleihefonds auf
Gemeinsam mit HansainvestAssella legt Mischfonds auf
ProduktPictet startet Long-short-Aktienfonds
Mehr zum Thema