Alte Welt und neue Welt - UBS bringt zwei ETFs

//
Genaugenommen gibt UBS Global Asset Management nur zwei neue ETFs heraus, jeden davon in zwei Tranchen.

Der UBS-ETF MSCI Emerging Markets TRN Index in der Publikumsversion (WKN: A1JJCE) und der institutionellen Variante (A1JJCD), bildet den MSCI Emerging Markets Net Total Return Index ab. Der Index besteht aus den größten Unternehmen aus 21 Schwellenländern. Die Anteilspreise notieren in Dollar. Die Privatanleger-Tranche kostet 0,62 Prozent im Jahr, die institutionelle lediglich 0,45 Prozent.

Der UBS-ETF MSCI EMU TRN (Publikum: A1JGBJ; Insti-Tranche: A1JGBH) kopiert den MSCI EMU Total Return Index. Er enthält Aktien aus elf Mitgliedstaaten der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion: Belgien, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Irland, Italien, Niederlande, Portugal, Spanien und Österreich. Fondswährung ist hier der Euro. Die institutionelle Version kostet keine Managementgebühr, Privatanleger zahlen 0,17 Prozent im Jahr.

Somit bringt es UBS mittlerweile auf 17 ETFs an der Deutschen Börse.

Mehr zum Thema
Neue Hedgefonds-ETFs von UBS
Drei neue ETFs von UBS
nach oben