Alternative Fund Services

UBS verkauft Geschäftssparte an Mitsubishi

//

UBS Global Asset Management verkauft seine Fondsverwaltung, Alternative Fund Services (AFS), an die Mitsubishi UFJ Financial Group, teilte Mitsubishi mit. Demnach wird der globale Asset-Servicing-Anbieter von Mitsubishi, MUFG Investor Services die Geschäftssparte übernehmen. Zum Kaufpreis gab es keine Angaben.

„Diese Transaktion ist Teil unserer Strategie, MUFG Investor Services zu einem branchenführenden Anbieter zu entwickeln“, sagte Junichi Okamoto, Vizepräsident von Mitsubishi UFJ Trust and Banking Corporation. Die starke Marktposition und globale Reichweite von AFS, insbesondere die starke Präsenz in Asien, seien ein ausgezeichneter strategischer Fit.

Der Abschluss der Transaktion soll bis zum Ende des Jahres, unter Vorbehalt aller aufsichtsrechtlichen Genehmigungen und der Erfüllung aller sonstigen üblichen Abschlussbedingungen, vollzogen werden.

Die Geschäftssparte AFS ist in der globalen Fondsverwaltung tätig und erbringt professionelle Dienstleistungen für Hedgefonds, Private Equity und Immobilienstrukturen. Das Unternehmen verfügt über Teams auf den Cayman-Inseln, in Kanada, Hongkong, Irland, Jersey, Singapur, Großbritannien und in den USA.

Mehr zum Thema
UmstrukturierungUBS wird 20.000 Stellen in eigenständige Firmen auslagern Greenbacks aus AfrikaUBS wittert in Vermögensberatung für reiche Afrikaner Chancen