Redaktion
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter
Blick auf den Sitz von Janus Henderson in London. Der Asset Manager gab jetzt die Schließung seines Fonds Credit Alpha bekannt.  | © DAS INVESTMENT

Alternative Strategie Janus Henderson schließt Credit Alpha Fund

Janus Henderson schließt seinen Fonds Credit Alpha (ISIN: GB00B62ZD611). Die auf Unternehmensanleihen spezialisierte Strategie sei zu klein, als dass sie erfolgreich funktionieren könne, hieß es laut der englischsprachigen Ausgabe des Portals Citywire in einem Brief an die Investoren. Der 2007 aufgelegte Fonds verwaltete gemäß Factsheet von Ende Mai zuletzt 29, 3 Britische Pfund (rund 32,8 Millionen Euro).

Gegenüber unserem Portal ließ der Fondsanbieter verlautbaren: „Wir überprüfen unsere Fonds in regelmäßigen Abständen auf ihre Rentabilität, wobei wir die Kundenbedürfnisse und Nachfragetrends, die Fähigkeit zur effektiven Verwaltung der Fonds in der aktuellen Größe und den Umfang der zukünftigen Outperformance berücksichtigen.“ Und weiter: „Wir glauben nicht mehr, dass der Credit Alpha Fund seine Ziele und sein Risikoprofil auf wirtschaftlich vertretbare Weise erreichen kann, und haben beschlossen, den Fonds zu schließen.“

Der Fonds, der eine Vertriebszulassung auch für Deutschland besitzt, ist bei Morningstar unter der Kategorie „Alternative Investmentfonds Long/Short Credit“ gelistet. Er wurde gemanagt von Tom Ross.

nach oben