Themen-Experte
Verantwortungsvoll anlegen

Themen-Experte
Verantwortungsvoll anlegen

Alternativen zu Zinskupons „Bei der Dividende zählt die Qualität“

Seite 2 / 2

Weniger Schwankungen plus Puffer bei Kursverlusten

Roberts schaut daher zunächst auf die Dividendenqualität. Er will keine einmalige, sondern eine nachhaltige Dividendenzahlung mit Steigerungspotenzial. „Vor allem Qualitätsunternehmen mit starken Bilanzen und nachhaltiger Dividendenpolitik sind imstande, ihre Dividenden dauerhaft zu steigern – und ihre Kurse sind deutlich weniger schwankungsanfällig“, sagt Roberts. Eine Untersuchung von Ned Davis Research von Anfang 2016 zeigt, dass im langfristigem Vergleich der Unternehmen des US-Aktienindex S&P 500, dass jene Unternehmen, die keine Dividende zahlen, im Schnitt eine höhere Volatilität aufweisen als Unternehmen mit Dividendenzahlung**. Die schwächeren Schwankungen sind auch dadurch zu erklären, dass die guten Dividendenzahler oft große etablierte Unternehmen sind. Auch Roberts investiert schwerpunktmäßig in solide Substanzwerte wie Johnson & Johnson, Relx oder British American Tobacco.

Die Dividende kann sich gerade über lange Zeiträume zu einem wesentlichen Teil der Gesamtrendite entwickeln. Im Zeitraum von Dezember 1989 bis Ende August 2015 beispielsweise hat der MSCI All Countries World Index ohne Dividende nicht einmal halb so viel Wertentwicklung (plus 184,3 %) geliefert wie der Index unter Berücksichtigung der Dividende und ihrer sofortigen Wiederanlage (plus 409,5 %)***.

Dividenden sind als regelmäßige Ertragsquelle also nicht zu unterschätzen. Das hat sich auch in diesem Jahr wieder gezeigt. Laut dem Beratungsunternehmen Ernst & Young flossen 29,2 Milliarden Euro an die Dax-Aktionäre. 24 Unternehmen erhöhten ihre Dividende gegenüber dem Vorjahr, und die Hälfte der insgesamt 30 Unternehmen schüttete so viel aus wie nie zuvor.

„Dieses Dokument ist nur für professionelle Kunden und nicht für Privatanleger bestimmt“

* vollständiger Fondsname: Fidelity Funds - Global Dividend Fund A-QINC(G)-EUR, ISIN: LU0731782404

**Quelle: Ned Davis Research. Stand: 29.01.2016. 36 Monate rollierende Standardabweichung der Rendite von Unternehmen des S&P 500-Index mit und ohne Dividendenzahlung. (März 1975 bis Januar 2016). Volatilität ist die Kennzahl für die Häufigkeit und Intensität von Preisschwankungen eines oder mehrerer Wertpapiere innerhalb eines Zeitraums.

***Quelle: Datastream, Wertentwicklung in US-Dollar, indexiert auf 100. Stand 31.08.2015. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine Indikatoren für zukünftige Entwicklungen.

Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf Grundlage des Kundeninformationsdokumentes „Wesentliche Anlegerinformationen“ und des veröffentlichten Verkaufsprospektes, des letzten Geschäftsberichtes und – sofern nachfolgend veröffentlicht – des jüngsten Halbjahresberichtes getroffen werden. Diese Unterlagen sind die allein verbindliche Grundlage des Kaufes. Anleger können diese Unterlagen kostenlos bei FIL Investment Services GmbH, Postfach 200237, 60606 Frankfurt am Main anfordern. FIL Investment Services GmbH veröffentlicht ausschließlich produktbezogene Informationen und erteilt keine Anlageempfehlung. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine Indikatoren für zukünftige Erträge. Der Wert der Anteile kann schwanken und wird nicht garantiert. Aufgrund von geringer Liquidität in vielen kleineren Märkten können Fonds, die in Schwellenländern anlegen, größerer Volatilität ausgesetzt und daher Verkaufsrechte in extremen Situationen begrenzt sein. Fremdwährungsanlagen unterliegen Wechselkursschwankungen. Die währungsgesicherte Anteilsklasse neutralisiert diese. Fidelity, Fidelity International, das Fidelity International Logo und das F-Symbol sind eingetragene Warenzeichen von FIL Limited. FIL steht für FIL Limited (FIL) und ihre jeweiligen Tochtergesellschaften. Herausgeber: FIL Investment Services GmbH, Postfach 200237, 60606 Frankfurt am Main.MK8829

Mehr zum Thema