Rentner an der Strandpromenade von Borkum: Nur 4 von 10 Deutschen haben bereits ausreichend fürs Alter vorgesorgt. Foto: imago images / photothek

Altersvorsorge

Jeder 2. Deutsche begeistert von der Beratung

Nur 40 Prozent der Versicherungsnehmer in Deutschland haben für ihr Alter bereits ausreichend Vorsorge getroffen. Das sind 3 Prozentpunkte weniger als 2017. Zu diesem Ergebnis kommt der Kundenmonitor Assekuranz 2020 von Sirius Campus und Aeiforia, für den 1.769 Entscheider und Mitentscheider in Versicherungsangelegenheiten zwischen 18 und 60 Jahren befragt wurden.

In der unteren Einkommensgruppe (bis 2.000 Euro Haushaltsnettoeinkommen) geben sogar nur 21 Prozent der Befragten an, für ihr Alter bereits ausreichend vorgesorgt zu haben. Bei den Besserverdienenden (ab 3.500 Euro Haushaltsnettoeinkommen) liegt dieser Anteil immerhin bei 56 Prozent.

Jeder dritte Befragte gibt zudem an, in den nächsten zwölf Monaten etwas für seine Altersvorsorge tun zu wollen.

58 % der Frauen haben Angst vor Altersarmut


An der fehlenden Angst vor Altersarmut kann die mangelnde Vorsorgebereitschaft allerdings nicht liegen: 53 Prozent der Befragten teilen die Sorge, am Lebensabend von Armut betroffen zu sein. Frauen zeigen sich diesbezüglich deutlich häufiger besorgt als Männer (58 versus 48 Prozent). Lässt man diejenigen außer Acht, die bereits ausreichend Vorsorge getroffen haben, erreicht die Angst vor Altersarmut sogar einen Wert von nahezu 70 Prozent.

Der Furcht vor Altersarmut auf der einen Seite steht jedoch ein geringes Wissen über das Thema Altersvorsorge auf der anderen Seite gegenüber. So geben nur 58 Prozent der Befragten an, sich den jährlichen Zwischenbescheid zum Stand ihrer gesetzlichen Rentenversicherung gründlich durchzulesen. Außerdem schätzen lediglich 12 Prozent die durchschnittliche Rentenbezugsdauer in Deutschland (im Schnitt zirka 25 Jahre) richtig ein –die meisten (54 Prozent) gehen von einer kürzeren Dauer von 20 oder sogar nur 15 Jahren aus.

Mehr zum Thema
DigitalisierungVorstandswechsel bei der HDI Leben LebensversicherungSo funktioniert die Zinszusatzreserve GDV-Chef Jörg AsmussenVersicherer erwarten 2020 nur Miniwachstum