MLP-Vorstandsmitglied Manfred Bauer

MLP-Vorstandsmitglied Manfred Bauer

Altersvorsorge

MLP-Umfrage: Weitere Absenkung des Rentenniveaus unausweichlich

//

Während die Politik im Vorwahlkampf darüber diskutiert, das gesetzliche Rentenniveau doch nicht weiter absinken zu lassen, zeigt sich eine große Mehrheit der Bevölkerung sehr skeptisch. Fast zwei Drittel glauben nicht, dass die Politik dies dauerhaft bewerkstelligen kann; lediglich 24 Prozent sind anderer Meinung. 

Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative MLP-Befragung, durchgeführt vom Institut Yougov. 

Höheres Renteneintrittsalter und Beitragserhöhungen nicht akzeptabel

Die Befunde zeigen auch, dass weder ein höheres Renteneintrittsalter noch Beitragserhöhungen zur Stabilisierung des gesetzlichen Rentensystems in der Bevölkerung Akzeptanz finden würden. Lediglich 10 beziehungsweise 13 Prozent der gesetzlich Rentenversicherten, die noch nicht im Ruhestand sind, wären dazu bereit.

Stattdessen bevorzugen 58 Prozent andere Wege zum Ausgleich des sinkenden Rentenniveaus, beispielsweise die betriebliche Altersvorsorge.


Mehr zum Thema
Studie zur AltersvorsorgeSo viel müssen 30-Jährige für die Rente sparen Neuer VorstandsvorsitzenderChefwechsel bei VPV Versicherungen WIP-AnalysePKV-Beiträge steigen um 8,1 %