Lesedauer: 1 Minute

Altwerden mit reinem Gewissen: Neue Fonds-Rente von Versiko

Ökoviola heißt die neue fondsgebundene Rentenversicherung aus dem Hause Versiko. Und sie soll für Gewinne mit reinem Gewissen sorgen: Sie enthält ausschließlich den hauseigenen Aktienfonds Ökovision Classic (WKN: 974968). Als Versicherung betreut die Continentale den Tarif.

Ökoviola soll Vermögensaufbau „ohne den negativen Beigeschmack von Militär, Erdöl, Chlorchemie, Atomkraft und ausbeuterischer Kinderarbeit“ ermöglichen, so der Vorstandsvorsitzende von Versiko Alfred Platow.

Das sollte klappen, denn der Ökovision Classic enthält ausschließlich Aktien, die die Kriterien für nachhaltiges und ethisches Wirtschaften erfüllen. Die Fondsgesellschaft Ökoworld Lux ist eine Tochter von Versiko und auf derartige Anlagen spezialisiert.

Versiko ging 1999 an die Börse und betreut bundesweit etwa 50.000 Kunden.
Mehr zum Thema
Versiko: Platow kritisiert deutsche Rüstungsexporte Ökoworld holt neuen Analysten Alfred Platow beglückwünscht Obama