Bekleiden im Münchner Führungsteam von AB neue Positionen: Alexander Hoffmann (li.) und Markus Rottler.   | © Alliance Bernstein

Am Standort München

Zwei Neubesetzungen im Management von Alliance Bernstein

Die Fondsgesellschaft Alliance Bernstein (AB) vermeldet zwei personelle Veränderungen in ihrer Münchner Niederlassung:

Alexander Hoffman übernimmt als Leiter den Bereich globale Finanzvermittler. Er soll sich hauptverantwortlich um die strategische Zusammenarbeit mit internationalen Vertriebspartnern des Unternehmens kümmern und eng mit lokalen Management- und Vertriebsteams auf der ganzen Welt zusammenarbeiten.

Hoffmann kam 2014 als Vertriebsdirektor für den deutschsprachigen Raum (DACH-Region) zu AB. Zuletzt hatte er von München aus die strategischen Beziehungen zu großen Finanzunternehmen aus Deutschland, Österreich und Osteuropa ausgebaut. Hoffmann verfügt über mehr als 25 Jahre Branchenerfahrung. In der Vergangenheit war er in leitender Position auch für Pioneer Investments, heute Amundi, tätig gewesen.

Zweite Neubesetzung ist Markus Rottler. Er wird Nachfolger von Alexander Hoffmann als Vertriebsdirektor für die DACH-Region und soll sich auf das Wholesale-Geschäft konzentrieren, heißt es von AB. Rottler bringt 15 Jahre Branchenerfahrung mit. Er verantwortete zuletzt den Wholesale-Vertrieb Deutschland bei Macquaire Investment Management. In seiner neuen Position soll er Beziehungen zu wichtigen Kunden des DACH-Raums aufbauen und pflegen. Rottler berichtet an Martin Dilg, Leiter Wholesale für die DACH-Region bei AB.

Alliance Bernstein hat ihren Hauptsitz im US-amerikanischen Nashville, die Gesellschaft verwaltet weltweit rund 611 Milliarden US-Dollar. Sie ist in Europa mit elf Niederlassungen in neun Ländern tätig.

nach oben