Lesedauer: 1 Minute

10 Milliarden Euro Ampega gewinnt Großkunden für Kapitalverwaltung

Ampega im Börsenblatt
Ampega im Börsenblatt: Das verwaltete Vermögen wächst um 10 Milliarden Euro. | Foto: Imago Images / Schöning

Der Kapitalverwalter Ampega, eine Tochtergesellschaft des Versicherungskonzerns Talanx, verwaltet in Zukunft die Geldanlagen der Versicherungsgruppe Frankfurter Leben. Damit wächst das Geschäftsvolumen von Ampega Investment um 10 auf insgesamt 40 Milliarden Euro. Die drei Ampega-Gesellschaften verwalten gemeinsam rund 165 Milliarden Euro.

„Dieser erneute Mandatsgewinn ist ein erheblicher Schritt für unser Geschäft mit institutionellen Kunden“, sagt Jürgen Mey, Geschäftsführer von Ampega Investment. „Erfreulich ist, dass unsere Fähigkeit, schnell und individuell Portfolien in die Administration zu übernehmen für unsere bisherigen ebenso wie für neue Kunden attraktiv ist.“

Das Unternehmen mit Sitz in Köln managt zukünftig für Frankfurter Leben die Geldanlagen von Versicherungen, Pensionskassen und Versorgungswerken. Zum Aufgabenbereich gehören ebenso Bilanzen und Berichte nach den regulatorischen Vorgaben von Solvency I und II.

Mehr zum Thema
Urteil am LG HamburgMakler haftet bei unzureichendem Versicherungsschutz
KooperationDieses Joint Venture von Axa soll Telemedizin vorantreiben
Veränderte EinstellungspolitikLloyd’s will diverser werden