Seniorinnen im Theater: Fast jede 3. Frau hat noch keine Altersvorsorge | © Getty Images Foto: Getty Images

Amundi-Studie

Fast jede 3. Frau ohne Altersvorsorge

Für Frauen im Alter zwischen 35 und 55 Jahren liegt das Thema private Altersvorsorge noch in weiter Ferne. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Befragung von Amundi unter 1.000 Frauen. Dabei wurden die Studienteilnehmerinnen zu ihrer persönlichen Einstellung zur Relevanz des Themas private Altersvorsorge, finanzspezifischen Aspekte und Themen, die Frauen im Besonderen betreffen befragt.

44 % der Frauen beschäftigen sich gar nicht mit privater Altersvorsorge

Das Ergebnis: Fast die Hälfte (44 Prozent) der Frauen beschäftigt sich gar nicht mit privater Altersvorsorge. Auch mit fortschreitendem Alter wächst das Interesse an dem Thema nicht – das Alter der Befragten spielt für die persönliche Relevanz keine signifikante Rolle.

Das spiegelt sich auch im tatsächlichen Sparverhalten der Frauen wider. So hat knapp ein Drittel (32 Prozent) der Befragten überhaupt keine private Altersvorsorge. Weitere 37 Prozent sparen zwar für ihre private Altersvorsorge, aber nicht regelmäßig. 

Mehr zum Thema
Olaf Schubert erklärt den Kapitalismus„Der Mann beutet die Frau aus – so einfach ist das“Finanzberater und Bestseller-Autoren Weik und FriedrichWarum wir das bedingungslose Grundeinkommen brauchenBertelsmann-StudieRisiko von 20 %: Daten und Fakten zur Altersarmut in 20 Grafiken