LinkedIn Das Investment Instagram Das Investment Facebook Das Investment Xing Das Investment Twitter Das Investment
Suche
Lesedauer: 5 Minuten
ANZEIGE

Amundi über den Schutz vor Marktkorrekturen „Kurzfristig haben Aktien weiter die Nase vorn“

Seite 2 / 2

Schutz vor Marktkorrekturen

Die Wechselkursentwicklung könnte weiterhin Divergenzen abbilden und Chancen durch Verwerfungen eröffnen und somit als Stoßdämpfer funktionieren, wie beispielsweise in bestimmten Schwellenländern sowie kurzfristig US-Dollar gegenüber Euro. Langfristig deutet die Entwicklung der Makrovariablen auf niedrige Gleichgewichtszinsen hin, Aktienrenditen dürften sich auf ihrem langfristigen Niveau einpendeln. Für ein ausgewogenes Portfolio bedeutet das zukünftig weniger Ertragspotenzial.

Anleger sollten kurzfristige Überlegungen mit langfristiger Achtsamkeit kombinieren und sich darauf konzentrieren, den verbleibenden Wert am Markt abzuschöpfen und gleichzeitig ihre langfristigen Strategien zu überdenken. Mit einem asymmetrischen Renditeprofil können sie sich so bei einer Marktkorrektur von Verlusten schützen und dennoch langfristige Risikoprämien abschöpfen. Während der Übergangsphase kommt es entscheidend auf Liquiditätsmanagement und Kapitalerhalt an.

High Conviction-Ideen

  • Multi Asset: Unsere Position zu Risikoaktiva ist annähernd neutral. Kurzfristig sind wir vorsichtig bei Aktien (wir bevorzugen den US-Markt) und Unternehmensanleihen. Gleichzeitig konzentrieren wir uns stärker auf Relative Value-Chancen und Portfoliodiversifikation (zum Beispiel europäische Grundstoffe gegenüber Stoxx Europe, bestimmte asiatische Währungen gegenüber dem US-Dollar). Die Risiken für das Szenario haben zugenommen. Die Positionen sollten daher weiterhin abgesichert werden, um das Portfolio zu schützen und ein asymmetrisches Risiko-/Renditeprofil herzustellen.
  • Fixed Income: Der US-Rentenmarkt hat zukünftige Zinserhöhungen durch die Fed bereits angemessen eingepreist. Wir sind weniger pessimistisch für die Duration von US-Staatsanleihen. Bei Anleihen aus europäischen Kernländern empfiehlt sich jedoch weiterhin eine kurze Duration. Die Fundamentaldaten für Unternehmensanleihen sind weiterhin positiv, wegen der steigenden Verschuldung sind wir jetzt dennoch vorsichtig. Durch die unterschiedliche Geldpolitik der Zentralbanken ergeben sich jetzt Chancen bei Währungen: Kurzfristig sieht der US-Dollar gegenüber dem Euro stark aus, dieser Trend könnte sich jedoch umkehren, wenn strukturelle Kräfte zum Tragen kommen. Schuldverschreibungen aus Schwellenländern stehen weiterhin unter Druck, die Renditen sind jedoch attraktiv. Im 4. Quartal dieses Jahres könnte die Assetklasse erneut als Ertragsquelle ins Blickfeld rücken.
  • Aktien: Im Mittelpunkt stehen weiterhin das Gewinnwachstum je Aktie und Unternehmen, die mittelfristig Erträge erwirtschaften können. Wegen der besseren Gewinne und weil der Markt Regulierungsrisiken erkannt und eingepreist hat, sind wir für US-Aktien optimistischer. Die Bewertungen haben sich verbessert. In der kommenden Marktphase sind aus unserer Sicht Investitionswachstum und Umschichtungen in Qualitätswerte interessante Anlagethemen.
  • Reale Vermögenswerte: Der Immobilienmarkt scheint in der Spätphase des Konjunkturzyklus angekommen zu sein, der Wettbewerb ist hart. Um sich vor Marktkorrekturen zu schützen, sollten Anleger aus unserer Sicht ihre Immobilienstrategien variieren – etwa durch flexible und differenzierte Strategien bei vorrangigen Schuldverschreibungen aus Gewerbeimmobilien. Außerdem sollten sie ihre Anlageobjekte genau auswählen und dabei auch ESG-Kriterien berücksichtigen.

Soweit nicht anders angegeben, beruhen die hier enthaltenen Ansichten auf Recherchen, Berechnungen und Informationen von Amundi Asset Management und haben den Stand 03.07.2018. Diese Ansichten können sich jederzeit ändern, abhängig von wirtschaftlichen und anderen Rahmenbedingungen. Es gibt keine Gewähr, dass sich Länder, Märkte oder Branchen wie erwartet entwickeln werden. Dieses Dokument ist kein Verkaufsprospekt und stellt kein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Anteilen in Ländern dar, in denen ein solches Angebot nicht rechtmäßig wäre. Außerdem stellt dieses Dokument kein solches Angebot an Personen dar, an die es nach der jeweils anwendbaren Gesetzgebung nicht abgegeben werden darf. Amundi Deutschland GmbH ist ein Unternehmen der Amundi Gruppe.

Hinweis: Diese News ist eine Mitteilung des Unternehmens und wurde redaktionell nur leicht bearbeitet.