Analyse: Beliebte Aktien schneiden schlechter ab als der Index

In diesem Jahr schnitten bislang nur zehn Aktien besser ab als der Dax. Das zeigt eine Auswertung der auf Honorarberatung spezialisierten Quirin Bank. Welche Papiere das waren, soll für die Quirin-Bank-Analysten eine Überraschung gewesen sein. „Unter den Aktien, die bislang in diesem Jahr besser abgeschnitten haben als der Dax sind Titel, die kaum ein Profi auf der Rechnung hatte, als es um die Einschätzung der Gewinneraktien 2013 ging“, erklärt Arndt Kussmann, Leiter Finanzanalyse der Quirin Bank.

Mit Continental und HeidelbergCement etwa stünden zwei sehr konjunktursensible Titel ganz oben in der Tabelle. In Anbetracht des zu Jahresbeginn und auch heute immer noch fragilen Konjunkturumfelds sei dies sicherlich eine Überraschung, so Kussmann. Als Überraschung sei auch der Spitzenplatz von Daimler zu werten, denn die Stuttgarter liegen in Bezug auf die Rentabilitätsentwicklung immer noch deutlich hinter der Konkurrenz von VW und BMW.

Dagegen schnitten viele beim Anleger sehr beliebte Aktien wie etwa Siemens, BMW, die Deutsche Bank, VW, BASF oder SAP schlechter ab als der Dax.

Mehr zum Thema