BNY Mellon Global Equity Income Fund Newton holt Manager für Flaggschiff-Aktienfonds

Panoramablick über das Londoner Finanzzentrum: Aktienexperte Andrew MacKirdy wechselt aktuell von Polar Capital ins Team der Newton Investment Management. | © Pixabay

Panoramablick über das Londoner Finanzzentrum: Aktienexperte Andrew MacKirdy wechselt aktuell von Polar Capital ins Team der Newton Investment Management. Foto: Pixabay

Andrew MacKirdy stößt bei Newton Investment Management zu dem Team unter Leitung von Nick Clay, das die 9,3 Milliarden Euro schwere Global Equity Income-Strategie der Londoner Boutique verantwortet. Hierzulande offeriert das Unternehmen aus der BNY-Mellon-Gruppe unter anderem den weltweit investierenden Aktienfonds BNY Mellon Global Equity Income (ISIN: IE00B3V93F27).

„Der Fonds ist eines unserer globalen Flaggschiffe“, erklärt dazu Thilo Wolf, der das deutsche Geschäft von BNY Mellon Investment Management leitet. Der Schwerpunkt liege bei diesem Aktienportfolio auf „nachhaltig tragfähigen Dividenden“, so Wolf weiter. Das verleihe der Global Equity Income-Strategie „auch unter schwierigen Marktbedingungen eine beachtliche Widerstandskraft“.

Investments mit Fokus auf Dividenden

Andrew MacKirdy, BNY Mellon IM / Newton Investment Management

Auch bei dem BNY Mellon Global Equity Income mit einem Fondsvolumen von rund 700 Millionen Euro investiert das Portfoliomanagement ohne regionale oder sektorale Einschränkungen. Der Fokus liegt auf internationale Unternehmen, die ihren Aktionären stetig steigende Ausschüttungen zahlen. Über Kauf und Verkauf der jeweiligen Aktien entscheiden die Manager anhand aktueller Marktbewertungen.

Mit dem Management globaler Aktien-Investments ist MacKirdy bereits seit zwei Jahrzehnten vertraut. Zu Newton IM wechselt er von der britischen Investmentgesellschaft Polar Capital. Zuvor arbeitete er in unterschiedlichen Positionen im Portfoliomanagement bei Lansdowne Partners, Baillie Gifford und des rund 1 Milliarde Euro schweren Templeton Global Fund (ISIN: LU0029864427) bei Franklin Templeton.