Newsletter
anmelden
Magazin als PDF
LinkedIn Das Investment Instagram Das Investment Facebook Das Investment Xing Das Investment Twitter Das Investment
Suche
in Studien & UmfragenLesedauer: 2 Minuten

Niedriger Rechnungszins Angebot an Sterbegeldversicherungen schrumpft

Friedhof
Friedhof: Das Angebot an Sterbegeldversicherungen geht zurück. | Foto: Unsplash.com

Der rückläufige Trend bei der Sterbegeldversicherung setzt sich auch in diesem Jahr fort. Das berichtet Andreas Ludwig, Bereichsleiter Rating & Analyse bei Morgen & Morgen. 2021 hatte die Rating-Agentur noch 98 Tarife bewertet. Heute sind es nur noch 89. „Dies ist sicherlich auch dem niedrigen Rechnungszins geschuldet, der es den Versicherern erschwert, die eingezahlten Beiträge zu erhalten,“ meint Ludwig.

 

 

Morgen & Morgen analysiert die Sterbegeldtarife seit 2020. Die Tarifbedingungen beurteile die Forscher anhand von elf Fragen zu Sachverhalten und Produkteigenschaften, die sie als wesentlich für die Qualität einer Police ansehen.

Wartezeit und Gesundheitsprüfung besonders wichtig

Ein Schwerpunkt des M&M Ratings Sterbegeldversicherung liegt nach Unternehmensangaben bei den Themen Wartezeit und Gesundheitsprüfung. Positiv bewerten die Forscher vor allem Tarife ohne Gesundheitsprüfung und mit angemessen kurzer Wartezeit, wobei sie auch Staffelregelungen berücksichtigen. Zudem spielt es eine Rolle, ob die Versicherer bei Unfalltod der versicherten Person innerhalb der Wartezeit ihre volle Versicherungsleistung erbringen. Auch Möglichkeiten, den Versicherungsschutz zu reduzieren und bei Zahlungsschwierigkeiten gewisse Zeiträume zu überbrücken, werten die Forscher als positiv.

Pluspunkte gibt es zudem für die Erstattung von Überführungskosten, wenn die versicherte Person im Ausland verstirbt, sowie für Assistance-Leistungen wie Beratung zu Testaments- und Nachlassfragen, digitale Nachlassverwalter, Vermittlung von Grabpflege oder Vermittlung von Bestattern.

Versicherer, die die Top-Wertung von fünf Sternen erreichen, sehen von der Wartezeit bei Unfalltod der versicherten Person ab. Außerdem verzichten sie auf eine Gesundheitsprüfung oder auf ihr Recht auf Kündigung oder Vertragsanpassung bei Anzeigepflichtverletzung, wenn der Versicherungsnehmer diese nicht zu vertreten hat.

34 Tarife mit Bestnote

Das Ergebnis: Der Großteil aller Tarife ist sehr gut. 34 Tarife erhalten eine Fünf-Sterne-Bewertung, 43 Tarife eine Vier-Sterne-Bewertung. 11 Tarife bekamen eine durchschnittliche Bewertung. Nur ein Tarif befanden die Forscher für schwach, sehr schwache Tarife gibt es keine.

„Damit hat sich die Fünf-Sterne-Riege im Vergleich zum Vorjahr um drei Tarife erweitert“, heißt es von Morgen & Morgen. Bei den Vier-Sterne-Bewertungen sind es vier Tarife weniger. Auch die Drei-Sterne-Tarife sind um acht Tarife gesunken. Gleich geblieben ist die Anzahl der schwach bewerteten Tarife.

Wie hat dir der Artikel gefallen?

Danke für deine Bewertung
Tipps der Redaktion
Foto: Ist Sterbegeld vom staatlichen Zugriff bei Pflegebedürftigkeit geschützt?
SchonvermögenIst Sterbegeld vom staatlichen Zugriff bei Pflegebedürftigkeit geschützt?
Foto: Sterbegeldversicherer Monuta verkauft Bestand an Dela
Goodbye DeutschlandSterbegeldversicherer Monuta verkauft Bestand an Dela
Foto: Wir spezialisieren uns auf Vorsorge für Hinterbliebene
Sterbegeld und Risikoleben„Wir spezialisieren uns auf Vorsorge für Hinterbliebene“