Ein Rentner blickt in Helgoland auf die Nordsee: 55 % der Deutschen fürchten sich vor Altersarmut Foto: Getty Images

Angst vor Altersarmut

55 % der Deutschen fürchten sich vor Geldsorgen im Ruhestand

77 Prozent der Bundesbürger glauben nicht daran, dass ihr Leben im Alter günstiger wird. Entsprechend befürchtet mehr als jeder Zweite, es werde ihm im Ruhestand an Geld fehlen. Das zeigt eine bevölkerungsrepräsentative Studie der Deutschen Leibrenten AG unter 1.000 Bundesbürgern.

95 Prozent der Befragten träumen davon, im Alter nicht mehr auf jeden Cent achten zu müssen. Doch die Realität sieht anders aus, wie die Antworten der befragten Bundesbürger über 65 Jahre belegen. Obwohl die Generation der heutigen Rentner finanziell noch vergleichsweise gut dasteht, geben 43 Prozent an, im Alter nicht mit ihrem Geld auszukommen.

Mehr zum Thema
Skeptischer Blick in die finanzielle ZukunftÜber-50-Jährige fürchten sich vor Altersarmut Video zur AltersarmutZehn Euro Rente für neun Tage Restmonat Umfrage zu Zukunfts-Chancen und -RisikenDeutsche im internationalen Vergleich besonders pessimistisch