Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
München liegt unter den Großstädten auf dem 1. Platz beim Wagnis-Ranking (Foto: Getty Images)

München liegt unter den Großstädten auf dem 1. Platz beim Wagnis-Ranking (Foto: Getty Images)

Anlageverhalten in Deutschland

Wo die mutigen Investoren wohnen

//
Die Bayern haben den größten Mut, wenn es ums Geld anlegen geht. Das zeigt der „Deutschland-Atlas Anlageverhalten“ von der Direktbank Comdirect. Im Bundesdurchschnitt sind gerade einmal 42 Prozent bereit, für höhere Gewinnaussichten auch Verluste in Kauf zu nehmen. Beim Spitzenreiter in Erlangen sind es mit 87,2 Prozent mehr als doppelt so viele, die sich bei Investments etwas trauen. Und Erlangen ist nicht allein in Bayern: Kein Bundesland hat so viele Landkreise und kreisfreie Städte unter den Top 20 wie der Freistaat. Allein die ersten 15 Plätze werden von den Bayern belegt. Erst auf Rang 16 kommt mit Bremerhaven (77,2 Prozent) eine Stadt außerhalb Bayerns. Am vorsichtigsten in Deutschland investieren die Thüringer aus dem Landkreis Eichsfeld (0,5 Prozent). >>Vergrößern Zwar weisen die 15 bayerischen Landkreise mit der höchsten Risikobereitschaft auch eine hohe Aktienquote auf. Doch es bestehe keine Korrelation zwischen Aktienbesitz und Wagnisbereitschaft, erläutert Arno Walter, Vorstandsvorsitzender von Comdirect. „In vielen Landkreisen, die überdurchschnittliche hohe Aktionärsquoten aufweisen, sind die Bürger besonders vorsichtig“, so Walter. Als Beispiel nennt er Köln: Mit nur 27 Prozent wagnisbereiten Anlegern liegt die Stadt im unteren Viertel des Rankings. Die Aktionärsquote ist aber die zweithöchste in ganz Deutschland. Besonders sicherheitsorientiert sind die Thüringer und Sachsen. Anleger aus diesen Bundesländern bevorzugen im Mittel niedrigere Renditern, dafür aber sichere. Alle Landkreise und kreisfreien Städte dieser beiden Regionen befinden sich auf den letzten 35 Plätzen des Rankings. Zur Studie: Die Studie „Deutschland-Atlas Anlageverhalten“ der Comdirect basiert auf aktuellen mikrodemografischen Daten von GfK und Acxiom zu Bevölkerungsstruktur, Einkommen und Aktienbesitz in Deutschland. Die Daten wurden auf Kreis- und Stadtebene konsolidiert und zu ausgewählten Fragestellungen in Bezug zueinander gesetzt. Die hier angegebene Aktionärsquote stellt den Anteil der Bevölkerung der jeweiligen Landkreise und kreisfreien Städte dar, der Aktien besitzt (ohne Aktienfonds).

Mehr zum Thema
nach oben