Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Anlegerverhalten: Das sind die Favoriten der Ebase-Kunden im April 2020

Anlegerverhalten

Das sind die Favoriten der Ebase-Kunden im April 2020

Kai Friedrich, Ebase

Welche Trends zeichnen sich in der Depot-Analyse für April 2020 ab?

Kai Friedrich: Nach den deutlichen Kursrückgängen im März hat bereits im April eine Gegenbewegung mit signifikanten Kursanstiegen eingesetzt. Im Zuge dessen sind zahlreiche ebase-Kunden auch direkt – zu günstigeren Kursen – eingestiegen. So wurden im April deutlich mehr Fondsanteile gekauft als verkauft. Der Fundflow-Faktor, welcher das Verhältnis zwischen Nettomittelzuflüssen und -abflüssen zeigt, weist mit 2,18 den höchsten Wert der letzten Jahre auf und macht deutlich, dass mehr als doppelt so viele Fondsanteile gekauft als verkauft wurden. Auch das Handelsvolumen lag weiterhin auf einem hohen Niveau. Die ebase-Kunden haben 44 Prozent mehr gehandelt als im Monatsdurchschnitt des letzten Jahres. Allerdings deutlich weniger als im März, der den bisherigen Höhepunkt der Corona-Krise dargestellt hat.

Die B2B-Direktbank European Bank for Financial Services (Ebase) führt mehr als eine Million Kundendepots mit einem Volumen von insgesamt rund 36 Milliarden Euro. In einer exklusiven Kooperation liefert Ebase DAS INVESTMENT Daten zu Handelsaktivitäten und Mittelzuflüssen – sowohl zu Fondskategorien als auch auf Einzelfondsebene.

Handelsaktivität beruhigt sich wieder

Die von den angeschlossenen Fondsberatern getätigten Umsätze mit aktiv gemanagten Fonds haben sich im April im Vergleich zum Vormonat beinahe wieder halbiert. Das Handelsvolumen lag aber immerhin trotzdem 44 Prozentpunkte über dem mittleren monatlichen Handelsvolumen des Vorjahres (100 Prozentpunkte zeigen eine durchschnittliche Handelsaktivität an).

Wie haben sich die Anleger im April positioniert?

Friedrich: Das im März vielfach zwischenzeitlich in Geldmarktfonds umgeschichtete Vermögen wurde im April wieder deutlich offensiver angelegt. Dabei waren bei den ebase-Kunden vor allem Aktien- und Mischfonds gefragt. Der Fundflow-Faktor bei Aktienfonds lag bei 2,70, also wurden fast drei Mal so viele Aktienfondsanteile gekauft als verkauft. Dabei waren insbesondere weltweit aber auch in den USA investierende Fonds gefragt. Bei Mischfonds war der Fundflow-Faktor mit 2,48 ebenfalls deutlich positiv.

Mehr zum Thema
Anlegerverhalten
Das sind die Favoriten der Ebase-Kunden im März
Geschäftsführung bei Ebase
Kai Friedrich folgt auf Rudolf Geyer
Portfolios
Das sind die Favoriten der Ebase-Kunden im Januar
nach oben