Anlegerverhalten Das sind die Fonds-Lieblinge der Ebase-Kunden im August

Seite 2 / 3

Wie war die Situation bei Rentenfonds?

Friedrich: Nachdem bei Rentenfonds in den vergangenen Monaten die Verkäufe die Käufe überwogen haben, kam es hier im August zu einer Trendwende. Der Fundflow-Faktor lag bei 1,17. Damit behielten die Käufe klar die Überhand. Anders als bei Aktienfonds waren die Anleger hier jedoch insbesondere an in Europa investierenden Fonds interessiert. Dagegen wurden Rentenfonds mit einem Schwerpunkt auf Asien oder die USA überwiegend verkauft.

Der Fundflow-Faktor zeigt an, um welchen Faktor die Mittelzuflüsse die Mittelabflüsse übersteigen (bei Nettomittelzuflüssen) bzw. um welchen Faktor die Mittelabflüsse die Mittelzuflüsse übersteigen (bei Nettomittelabflüssen).
Lesebeispiel: Im August 2020 lagen die Mittelzuflüsse bei aktiven Fonds um 36 Prozentpunkte über den Mittelabflüssen.

Wie war die Entwicklung bei ETFs?

Friedrich: Auch im August haben die Käufe die Verkäufe bei ETFs bei Weitem überstiegen. Der Fundflow-Faktor lag bei 1,85. Unsere Kunden haben also 85 Prozent mehr ETF-Anteile gekauft als verkauft. Somit haben dieses Jahr die Käufe die Verkäufe bisher in jedem Monat klar überstiegen, selbst in der Corona-bedingt sehr turbulenten Marktphase im Februar und März. Auch das Handelsvolumen lag mit 130 Prozent weiterhin deutlich über dem Niveau des Vorjahres. Im August haben die Kunden dabei am häufigsten in ETFs investiert, die die sehr bekannten Indizes MSCI World und den deutschen Dax nachbilden. Auf Rang drei folgte jedoch schon der weniger prominente MSCI World Information Technology Index.

Mehr zum Thema
Silber, Platin und PalladiumGlänzende Alternativen zum Gold Paragraf 34c GewOEnde 2020 läuft für Vermittler eine Frist aus Praxisbeispiel vom FinanzplanerWie sich trotz Niedrigzinsen das schöne Leben im Ruhestand genießen lässt