Uli Krämer leitet das Portfoliomanagement bei Kepler Foto: Kepler

Anleihen gemischt

Kepler startet Laufzeitfonds

Am 24. Oktober 2019 startet die österreichische Kepler-Fonds Kapitalanlagegesellschaft mit dem Kepler Rent 2026 (ISIN: AT00RENT26A7) einen neuen Rentenfonds mit fester Laufzeit. Auf diesem Gebiet ist das Unternehmen seit 2008 regelmäßig aktiv.

Verantwortlich ist der Leiter des Portfoliomanagements, Uli Krämer. Er will ein Portfolio aus Staatsanleihen guter Bonität, Pfandbriefen, Bankanleihen, Unternehmensanleihen und Anleihen aus Schwellenländern zusammenstellen. Zunächst sollen auch höherverzinste und risikoreichere Anleihen zu wesentlichen Teilen enthalten sein. Die geplante Zielaufteilung sieht so aus:

  • 35 Prozent – hochwertige Unternehmensanleihen
  • 20 Prozent – Pfandbriefe
  • 15 Prozent – Staatsanleihen
  • 15 Prozent – Hochzinsanleihen
  • 15 Prozent – Schwellenländer

Dann soll Krämer Ausfall- und Zinsänderungsrisiken gegen Ende der Laufzeit am 31. März 2026 schrittweise senken.

Mehr zum Thema
Umfrage zur Fußball-WM 2018: Uli Krämer„Österreich verbindet sehr viel mit Cordoba 1978“ 197 Fonds im CrashtestDie besten dynamischen globalen Mischfonds Scope Investment AwardsFondsgesellschaften ausgezeichnet