Kay Peter Tönnes, Gründer von Antecedo. Zuvor war er bei Lupus Alpha und Metzler tätig.

Kay Peter Tönnes, Gründer von Antecedo. Zuvor war er bei Lupus Alpha und Metzler tätig.

Antecedo mit neuem Europa-Anleihen-Fonds

//
Die Kapitalanlagegesellschaft Antecedo bringt einen neuen Fonds für Europa-Anleihen auf den Markt. Den Antecedo Euro Yield (WKN: A1J6B0) wird Kay-Peter Tönnes managen.

Er kauft lediglich Anleihen aus dem iBoxx Overall AAA-AA TR Index, der gleichzeitig auch als Vergleichsindex für den Fonds dient. Wie der Name unschwer erkennen lässt, sind hierin nur Anleihen von Staaten oder Unternehmen enthalten, die bekannte Ratingagenturen - wie zum Beispiel Fitch - mindestens mit der Note AA bewerten.

Tönnes‘ Ziel ist es, den Vergleichsindex kontinuierlich um 2 Prozentpunkte zu schlagen. Anleger sollen mit dem Fonds vergleichsweise risikoarm die Inflation ausgleichen können. Dafür verzichtet Tönnes sogar momentan komplett auf Unternehmensanleihen und kauft stattdessen ausschließlich Staatsanleihen.

Momentan haben Anleger bereits 18 Millionen Euro in den Fonds investiert. Antecedo berechnet eine Verwaltungsgebühr von 0,47 Prozent im Jahr und einen Ausgabeaufschlag von 2,0 Prozent. Schlägt der Fonds den Vergleichsindex, fordert das Unternehmen zusätzlich ein Erfolgshonorar von 15 Prozent der Mehrerträge.

Die Fondsgesellschaft Antecedo kam kürzlich in die Schlagzeilen, weil sie mit dem Antecedo Strategic Invest den erfolgreichsten Fonds des Jahres 2012 im Angebot hat. Übrigens auch von Tönnes gemanagt. Ein ausführliches Fondsporträt finden Sie hier.

Mehr zum Thema
Tops & Flops: Erster Spitzenreiter des Jahres 2013 kommt aus AsienSerie Fonds-Perlen: Komplizierter KlassenbesterTops & Flops Bilanz 2012: Kopf-an-Kopf-Rennen um den Jahressieg