Stefan Scholz und Jan Kramer Foto: Aon

Nord- und Westdeutschland

Aon erweitert sein Vertriebs-Team

Der Erstversicherungsmakler Aon verstärkt seine Führungsmannschaft in den Regionen Nord- und Westdeutschland. Die Hamburger Dependance des Londoner Beratungs- und Dienstleistungshauses wolle damit nach Unternehmensangaben seinen Marktanteil und die Qualitätsführerschaft hierzulande ausbauen.

Stefan Scholz übernimmt ab sofort die Position des Strategic Development Officer im Bereich Commercial Risk Solutions. In seiner neuen Aufgabe übernimmt er die fachliche Gesamtverantwortung für komplexe Versicherungsprodukte. Darüber hinaus ist er dafür zuständig, Produktportfolios weiterzuentwickeln.

Scholz ist bereits seit 20 Jahren für Aon tätig und Mitglied der Geschäftsleitung. Zuletzt verantwortete er die Konzeption und Erstellung von Angeboten für Großkunden. Davor leitete er mehrere Jahre lang die Haftpflichtsparte, das German Broking Center sowie den Schadenbereich für Aon in Deutschland.

Multinationale Großkunden

Jan Kramer ist neuer Senior Relationship Officer im Bereich Commercial Risk Solutions in der Region Nord. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt darin, multinationale Großkunden zu gewinnen. Außerdem soll er die Beziehungen zu regional tätigen Anbietern ausbauben und internationale Bestandskunden beraten.

Kramer ist gelernter Versicherungskaufmann und -betriebswirt. In den vergangenen 15 Jahre war er für den Industrieversicherungsmakler Funk tätig, zuletzt als Senior Sales Manager. In seiner neuen Aufgabe wird Kramer eng mit dem zuständigen Aon-Regionalleiter Lars Buße zusammenarbeiten.

Mehr zum Thema
Resilienz in KrisenzeitenFinanzbranche fühlt sich gut gewappnet VerbraucherumfrageCorona verändert Gesundheitsverhalten der Deutschen GDV-StudieGeld macht gesund und glücklich