Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Ernst-Ludwig Drayß

Ernst-Ludwig Drayß

APM Fixed Income: Rentenfonds ohne Schnickschnack

//

Zum Hintergrund: Die auf diese Weise abgekürzten so genannten strukturierten Anleihen sind hauptsächlich mit Kleinkrediten besichert. Im Rahmen der Finanzkrise kam der Handel mit diesen Papieren fast völlig zum Erliegen, die Kurse rutschten ins Bodenlose. In Drayß’ Fonds kann davon keine Rede sein. Rund die Hälfte des Vermögens stecken derzeit in ganz normalen Unternehmensanleihen. Für jeweils weitere 20 Prozent hat Drayß Pfandbriefe und Staatsanleihen gekauft. Insgesamt hält er 59 Positionen. Hier gibt es klare Regeln: Das Mindest-Rating eines Schuldners liegt bei A-. Fremdwährungen kommen nicht ins Depot. Und ein Papier darf noch maximal fünf Jahre laufen, auf diese Weise will Drayß das Kursrisiko niedrig halten: „Es soll ein Fonds sein, mit dem ich in vier Jahren einfach meine 4 Prozent im Jahr mache.“ Bundesanleihen bleiben außen vor Da ist es logisch, dass der Fondsmanager Bundesanleihen mangels vernünftiger Renditen derzeit außen vor lässt. In seinem Portfolio finden sich dagegen die Euro-Anleihen von Tschechien, Polen und China. Sie bringen höhere Renditen und haben trotzdem das geforderte Mindest-Rating. Bei den Unternehmensanleihen holt Drayß sich bekannte Unternehmen mit starken Marken ins Depot, aktueller Schwerpunkt sind Energieunternehmen. Bankanleihen finden sich dagegen kaum. „Ich habe lieber eine gute Industrieanleihe, die mir eine 4 vor dem Komma bringt, als eine Bankanleihe mit niedrigeren Renditen. Das ist eher ein Bauchgefühl“, begründet Drayß seine Entscheidung. Natürlich gibt es noch keine verwertbaren Performance-Zahlen zu bestaunen. Aber angesichts der klaren Regeln und einer überschaubaren Managementgebühr von 0,7 Prozent im Jahr, dürfte bei diesem Neuling nichts schief gehen. Der Ausgabeaufschlag beträgt maximal 5 Prozent. Fondsmanager: Ernst-Ludwig Drayß
Auflage: 5. März 2009
WKN: A0RLFQ
Anlageklasse: Euro-Renten international
Gesellschaft: Independent Fund Management Rolle in der Asset Allocation: Defensive Rentenposition Vertriebskontakt: Günther Kastner, Telefon: 0043 1 5335976, guenther.kastner@absolutepm.at, www.absolutepm.at

nach oben