Aquila lässt Arabien-Fonds in Bahrain managen

//
Aquila Capital bietet einen neuen Schwellenländer-Fonds in Deutschland an: Der Arabia Inside (WKN: A0Q5ZK) setzt auf die Börsen der Staaten des Golf-Kooperationsrates. Dazu zählen Bahrain, Katar, Kuwait, Oman, Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate. Aquila managt bereits Exoten-Fonds für die Anlageregionen Brasilien (WKN: A0HFZ0), Indien (WKN: A0HFZZ) und China (WKN: 913268).

„Der steuertransparente Investmentfonds wird vom Investmentunternehmen Sico mit Sitz in Bahrain beraten“, erklärt Aquila-Investmentchef Dieter Rentsch. „Die Manager erhielten in diesem Jahr einen Lipper Fund Award für den besten Aktienfonds mit Fokus auf die Golf-Region.“

Der Ausgabeaufschlag beträgt 5 Prozent, die jährliche Verwaltungsgebühr 2 Prozent. Ein Viertel des Mehrertrages des Fonds gegenüber dem Vergleichsindex MSCI GCC wird als erfolgsabhängige Vergütung einbehalten.

Mehr zum Thema