Lesedauer: 1 Minute

Arag schließt Konzernumbau ab

Paul-Otto Faßbender
Paul-Otto Faßbender
Die ehemaligen Töchter mit einem Beitragsvolumen von 408 Millionen Euro führen das operative Geschäft dabei in ihren nationalen Märkten eigenständig weiter. „Durch die Neustrukturierung reduzieren wir die Komplexität innerhalb des Konzerns signifikant und können unsere internationalen Einheiten direkter und flexibler steuern", sagt Paul-Otto Faßbender, Vorstandsvorsitzender der Arag.

Im Dezember 2011 hatte die Arag ihre Rechtsform von einer AG in eine SE, eine Societas Europaea, umgeändert. Der Konzern ist in 14 europäischen Ländern und den USA aktiv, 32 Prozent des Beitragsvolumens erzielt der Arag-Konzern inzwischen außerhalb Deutschlands.
Tipps der Redaktion
Foto: Cybermobbing: Rechtsschutz gegen Verleumder
Cybermobbing: Rechtsschutz gegen Verleumder
Foto: Unisex: „Zwei Drittel der Tarife sind zwischen 10 und 30 Prozent teurer
Unisex: „Zwei Drittel der Tarife sind zwischen 10 und 30 Prozent teurer“
Foto: Wie sich die Absenkung des PKV-Rechnungszinses auf die Versicherten auswirkt
Wie sich die Absenkung des PKV-Rechnungszinses auf die Versicherten auswirkt
Mehr zum Thema