Aragon verkauft Clarus

Der Finanzdienstleister Aragon verkauft den Versicherungsmakler Clarus an 1:1 Assekuranzservice, die Lebensversicherungs-Tochter der WWK. Die wolle Clarus als weiteren Vertriebskanal eigenständig weiterführen, teilt das Unternehmen mit.

Der Vertrag ist unterschrieben. Zur Wirksamkeit fehlt noch die Zustimmung des Kartellamtes. Den Kaufpreis geben die Beteiligten nicht bekannt.

Die Wiesbadener Aragon hatte im April 2011 zunächst drei Viertel von Clarus übernommen. Später kaufte sie dem Versicherer Talanx den Rest ab.

Wie aus dem Halbjahresbericht der Aragon vom 30. Juni 2012 hervorgeht, schrieb das Unternehmen im zweiten Quartal des Jahres aus dem gewöhnlichen Geschäft zwei Millionen Euro Verlust. Was hierbei der Hauptanteil ist, wird nicht gesondert ausgewiesen. Nun will Aragon den Verkaufserlös nutzen, um langfristige Schulden vorzeitig abzuzahlen.

Mehr zum Thema
Aktion für AmateursportBayerische spendiert 20 Defibrillatoren Verbraucherzentrale NRWRiester-Versicherung kündigen kann teuer werden Bachem, Sharonova, JankelsonInsurtech Coya mit neuem Vorstand