Argentos erweitert die Beratungssoftware Ad Works um Honorar-Tool

//
Die Bezahlung konnte bisher entweder über die Gewinnprovision oder ein festgelegtes Honorar geregelt werden. Diese beiden Bezahlmethoden fasst Argentos in der Softwareerweiterung nun zu einem Element zusammen.

Mit Hilfe des neuen Moduls können Berater eine mit dem Kunden vereinbarte Servicegebühr in Ad Works anlegen, verwalten, dokumentieren und abrechnen. Die Software ist so aufgesetzt, dass die Servicegebühr monatlich, vierteljährlich oder jährlich in Rechnung gestellt werden kann. Dabei können Berater das Modell auch als Ergänzung zu Abschluss- und Bestandsprovisionen nutzen.

Abhängig von der Höhe der Anlage kann der Prozentsatz der Beratergebühr nun beliebig als Servicegebühr festgelegt werden. Minimum- und Maximum- Betrag des Honorars können ebenso frei von Kunden und Beratern gewählt werden, wie Start- und Endzeitpunkt der Laufzeit.

Falls ein Kunde unterschiedliche Werteinlagen besitzt, können diese mit dem erweiterten Programm unabhängig voneinander abgerechnet werden.

Mehr zum Thema
Honorarberatung, Checklisten, Protokolle: Im Spannungsfeld der Finanzberatung