Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender

Themen-Experte
Erträge mit Strategie

Themen-Experte
Erträge mit Strategie

Asiatische Kreditmärkte Wo die Renditen tatsächlich zum Risiko passen könnten

Seite 2 / 2

Zunehmend ausgereifte Märkte

Wie bei der Risikoprämie spiegelt möglicherweise auch die in den Kursen von Unternehmensanleihen aus der Region eingebettete Liquiditätsprämie die positive Entwicklung der letzten Jahre nicht angemessen wider. Eine wachsende Zahl inländischer Käufer und internationale Anleger auf der Jagd nach Rendite haben den ehemals wenig entwickelten Märkten Tiefe verliehen. Das hat weitere Anleger angelockt, denen die fehlende Liquidität zuvor Sorgen bereitet hatte. Ihre Einbeziehung in globale Benchmarks hat die Funktionalität der Märkte weiter verbessert. So müssen passive Anlagestrategien nun das Engagement in der Region erhöhen, um dem wachsenden Gewicht in den globalen Benchmarks Rechnung zu tragen.

Internationale Anleger ziehen oft Hartwährungsanleihen vor. Entsprechend hat sich der Markt weiterentwickelt, um diesen Bedarf zu decken. In den sieben Jahren bis 2017 vervierfachte sich das Volumen der in G3-Währungen (Euro, US-Dollar und japanischer Yen) emittierten Investment-Grade-Anleihen auf 231 Mrd. US-Dollar. Zwar schrumpfte das Emissionsvolumen 2018, überschritt aber im zweiten Jahr in Folge immer noch die Marke von 200 Mrd. US-Dollar.

Grafik 2: Emission von auf G3-Währungen lautender Anleihen in Asien (ohne Japan)

Quelle: Bloomberg, jährliche Daten, Stand: 31. Dezember 2018 Beinhaltet Emissionen aus allen Ratingsegmenten. Prozentuale Veränderung der Neuemissionstätigkeit in Mio. US-Dollar.

Aus China stammten in den letzten fünf Jahren die meisten Emissionen von Unternehmensanleihen und machten fast 60 Prozent des gesamten Emissionsvolumens bei Investment-Grade-Anleihen aus. Aber auch andere Länder haben ihre Anleihemärkte ausgebaut. Südkorea, Hongkong, Indonesien und Indien haben in den letzten fünf Jahren jeweils IG-Unternehmensanleihen im Wert von mehr als 40 Mrd. US-Dollar an den Markt gebracht.

Haushaltsdisziplin wird belohnt

Auch die relativ starken Staatshaushalte in der Region untermauern die These, dass die aktuellen Risikoprämien von Unternehmensanleihen überhöht sind. Ein Risiko von Hartwährungsanleihen besteht darin, dass die Emittenten ihre Umsätze in anderen Währungen generieren als die, in der sie ihre Verbindlichkeiten bedienen. Die fiskalische Stärke eines Landes hat jedoch Einfluss auf seine Währung. Deshalb müssen Anleger in Hartwährungsanleihen bei der Auswahl der Länder, in die sie investieren möchten, die entsprechenden makroökonomischen Faktoren berücksichtigen. In dieser Hinsicht bestehen viele asiatische Länder den Test: Ihr Verhältnis von Gesamtverschuldung zu Bruttoinlandsprodukt (BIP) liegt deutlich unter dem der entwickelten Märkte.

Schwächer – aber bei einer globalen Konjunkturabkühlung widerstandsfähiger

Die Gerüchte über das Ende der quantitativen Lockerung gingen, wie wir heute wissen, weit an der Realität vorbei. Angesichts der erneut niedrigen Renditen in ihren Heimatmärkten suchen Anleger nun andernorts nach höheren Erträgen. Wie schon in den Jahren nach der globalen Finanzkrise scheint die Region Asien (ohne Japan) erneut eine wichtige Quelle für globales Wachstum zu sein – und für Anlageerträge. Gleichwohl bleiben Risiken. Niedrigrenditen sind immer auch das Ergebnis einer sich verlangsamenden Weltwirtschaft. Und angesichts vernetzter Lieferketten wird sich Asien einem Abwärtstrend wohl kaum entziehen können. Eine Wachstumsabkühlung ist jedoch nicht dasselbe wie eine Rezession. Auch wenn sich die Konjunktur abkühlen mag: Die langfristigen Themen, die das Wachstum in der Region vorantreiben, sind sehr stark mit dem Konsum und der Infrastruktur verknüpft. Sie verschaffen Asien Vorteile gegenüber Rohstoff produzierenden Regionen, die stärker unter dem Ende des globalen Wirtschaftszyklus zu leiden hätten.

1 Die Duration ist eine Kennzahl für die Sensitivität einer Anleihe gegenüber Zinsänderungen. Je länger die Duration, desto höher ist die Sensitivität der Anleihe gegenüber Zinsänderungen und umgekehrt.

2 Ein Basispunkt (Bp) entspricht einem Hundertstel Prozentpunkt. Bp = 0,01Prozent, 100 Bp = 1Prozent.

Weitere Informationen zu festverzinslichen Wertpapieren finden Sie hier

Nur für professionelle Anleger. Zu Werbezwecken.

Die vorstehenden Einschätzungen sind die des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung und können von denen anderer Personen/Teams bei Janus Henderson Investors abweichen. Die Bezugnahme auf einzelne Wertpapiere, Fonds, Sektoren oder Indizes in diesem Artikel stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zu deren Erwerb oder Verkauf dar, noch ist sie Teil eines solchen Angebots oder einer solchen Aufforderung.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Wertentwicklung. Alle Performance-Angaben beinhalten Erträge und Kapitalgewinne bzw. -verluste, aber keine wiederkehrenden Gebühren oder sonstigen Ausgaben des Fonds.

Der Wert einer Anlage und die Einkünfte aus ihr können steigen oder fallen. Es kann daher sein, dass Sie nicht die gesamte investierte Summe zurückerhalten.

Die Informationen in diesem Artikel stellen keine Anlageberatung dar.

Janus Henderson Investors ist der Name, unter dem Anlageprodukte und -dienstleistungen von Janus Capital International Limited (Registrierungsnummer 3594615), Henderson Global Investors Limited (Registrierungsnummer 906355), Henderson Investment Funds Limited (Registrierungsnummer 2678531), AlphaGen Capital Limited (Registrierungsnummer 962757), Henderson Equity Partners Limited (Registrierungsnummer 2606646) (jeweils in England und Wales mit Sitz in 201 Bishopsgate, London EC2M 3AE eingetragen und durch die Financial Conduct Authority reguliert) und Henderson Management S.A. (Registrierungsnummer B22848 mit Sitz in 2 Rue de Bitbourg, L-1273, Luxemburg, und durch die Commission de Surveillance du Secteur Financier reguliert) zur Verfügung gestellt werden.  

Janus Henderson, Janus, Henderson, Perkins, Intech, Alphagen, VelocityShares, Knowledge. Shared und Knowledge Labs sind Marken von Janus Henderson Group plc oder einer ihrer Tochtergesellschaften. © Janus Henderson Group plc

nach oben