Michael Dreibrodt, Ageas Deutschland

Michael Dreibrodt, Ageas Deutschland

Augur Capital kauft Lebensversicherer Ageas

//
Beide Vertragsparteien haben Vertraulichkeit zu den Details der Transaktion vereinbart. Allgemeine Statements gab es indes zuhauf: „Augur hat viel Erfahrung bei Investitionen in die deutsche Finanzwirtschaft und wir sind sicher, dass der Verkauf an Augur allen Beteiligten einschließlich Mitarbeitern, Management, Kunden und Vertriebspartnern am besten dient“, so Steven Braekeveldt, Geschäftsführer Ageas Kontinental-Europa. Sein Kollege von Ageas Deutschland, Michael Dreibrodt, fühlt sich durch das Interesse von Augur Capital in der strategischen Ausrichtung bestätigt. Man freue auf die Zusammenarbeit mit den Partnergesellschaften in der neuen Gruppe.

„Mit Ageas Deutschland investieren wir in einen dynamischen Nischenanbieter, der eine führende Position in der deutschen Honorarberatung erreicht hat. Wir werden die Gruppe auf Basis der jetzigen Strategie weiter entwickeln und sie als Plattform für weiteres Wachstum im deutschen Lebensversicherungsmarkt nutzen“, ergänzt Thomas Schmitt, Geschäftsführender Gesellschafter von Augur Capital.

Die Ageas Deutschland Lebensversicherung begann 2007 ihre Tätigkeit im deutschen Lebensversicherungsmarkt als Fortis. Die Gesellschaft aus Göttingen hatte in 2010 Prämieneinnahmen in Höhe von 45 Millionen Euro. Sie vertreibt ihre Produkte über Banken, Makler und Kooperationen. Der Kauf schließt die Beteiligungs-Konzept und ihre Tochtergesellschaften ein. Die Gruppe ist einer der Marktführer im deutlich wachsenden Honorarberatungsmarkt.

Mehr zum Thema
Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften„Garantien führen nicht zwingend zu Sicherheit“ HochwasserschutzAufklärungskampagnen wirkungslos Gerald MützelPolicenwerk Assekuradeure ernennt Geschäftsführer