Karen Schmidt (Chefredakteurin)Lesedauer: 4 Minuten

Ausblick auf das Versicherungsjahr 2019 „Eine nennenswerte Zahl von Vermittlern wird aus dem Markt ausscheiden“

Seite 2 / 2

Planen Sie neue Produkte für 2019? Wenn ja, in welchem Bereich?

Wir planen Neuerungen bei unserer indexgebundenen Altersvorsorge, bei den Fondspolicen und im Bereich Arbeitskraftsicherung. Wir überarbeiten unsere Indexrente index-safe. Diese werden wir für unsere Kunden noch sicherer und planbarer machen. Damit erhöhen wir die Verlässlichkeit des Produkts. Gleichzeitig erhöhen wir aber auch die Renditechancen. Zusätzlich beschäftigen wir uns mit unserer Fondsauswahl. Dabei stehen Überlegungen im Vordergrund, wie wir die Fondsberatung für unsere Kunden noch einfacher als bisher realisieren können. Darüber hinaus diskutieren wir intensiv, welche sinnvollen Alternativen es zu einer Berufsunfähigkeitsversicherung gibt, um auch Menschen mit einem höheren Risiko oder geringeren finanziellen Mitteln abzusichern.

Welchen Tipp würden Sie Versicherungsmaklern & Co. für 2019 mit auf dem Weg geben?

Für Versicherer und Versicherungsvermittler wird sich auch im nächsten und in den darauf folgenden Jahren weiter viel verändern. Es ist zu erwarten, dass eine nennenswerte Zahl von Vermittlern aus dem Markt ausscheiden wird. Gründe dürften unter anderem ein verändertes Kundenverhalten, die Digitalisierung und verschärfte regulatorische Vorgaben zur Vergütung sein. Hinzu kommt der demografische Wandel und der damit einhergehende geringere Nachwuchs an Vermittlern. Gleichzeitig wird der Bedarf an privater Altersvorsorge zunehmen. Sie ist sehr komplex und erfordert eine qualifizierte Beratung. Hier können sich nach der absehbaren Marktkonsolidierung die verbleibenden Vermittler und Versicherer mit einer qualitativ hochwertigen Beratung durchsetzen. Sie sollten die Konsolidierung als Chance begreifen, denn sie werden von einem höheren Neugeschäftsanteil als bisher profitieren.

Tipps der Redaktion
JahresrückblickDie 10 meistgelesenen Versicherungsberichte des Jahres 2018
Ausblick auf das Versicherungsjahr 2019„Der Bedarf an Vorsorge ist ungebrochen hoch“
Ausblick auf das Versicherungsjahr 2019„Ein Provisionsdeckel hätte negative Folgen für Vermittler“
Mehr zum Thema