Ausblick auf das Versicherungsjahr 2019 „Künstliche Intelligenz wird eine viel größere Rolle spielen“

Jawed Barna ist Vorstand Vertrieb und Strategische Partnerschaften der Zurich Gruppe Deutschland. | © Zurich

Jawed Barna ist Vorstand Vertrieb und Strategische Partnerschaften der Zurich Gruppe Deutschland. Foto: Zurich

DAS INVESTMENT: Was sehen Sie als größte Herausforderung des kommenden Jahres an? Und was als größte Chance?

Jawed Barna: Unsere Branche befindet sich inmitten einer Kumulation von Herausforderungen. Die Kundenerwartungen an einen modernen Versicherer haben sich maßgeblich gewandelt. Hinzu kommen Änderungen des regulatorischen Umfeldes, etwa durch das Lebensversicherungsreformgesetz, die Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD oder Mifid II, die in sehr kurzen Zeitabständen auf uns als Versicherer wirken. Darüber hinaus befinden wir uns weiterhin im historisch niedrigen Zinsumfeld, was insbesondere im Neugeschäft das Angebot von Garantieprodukten herausfordernd gestaltet.

Dem gegenüber bieten Digitalisierung und die daraus entstehenden technischen Möglichkeiten große Chancen. Wir werden die Kundenschnittstelle weiter verbessern und auch Kostenvorteile, durch optimierte Prozesse, generieren. Da sich – schon demografisch bedingt – immer mehr Menschen mit der Gestaltung ihrer Rentenphase beschäftigen, sehe ich im Bereich von Einmalanlagen und Entsparlösungen Wachstumschancen.

Was wird die Branche 2019 politisch umtreiben?

Wir beschäftigen uns sehr intensiv mit den regulatorischen Veränderungen, um diese möglichst kundenorientiert umzusetzen. Die Neuerungen der jüngsten Jahre, insbesondere die zunehmenden Informationspflichten, führen nicht zwangsweise zum Ergebnis, dass Kunden erhaltene Informationen in einer komplexen Welt nachvollziehen können. Auch aus diesem Grund glaube ich, dass die Nachfrage nach persönlicher Beratung, gerade bei komplexen Themen wie Absicherung oder Altersvorsorge, weiter Bestand haben wird. Dies bedarf kompetenter Vermittler die sich kontinuierlich weiterbilden und sich für Ihre Kunden Zeit nehmen, um diese bedarfsgerecht zu beraten. Ohne eine marktgerechte Vergütung wird das aber nicht möglich sein.

Was wünschen Sie sich 2019 vom Gesetzgeber?

Von der Politik erwarte ich Stabilität und Verlässlichkeit in getroffenen Entscheidungen sowie Dynamik und Weitsicht in zukunftsrelevanten Themen.