Ausblick auf das Versicherungsjahr 2019 „Unsere Branche befindet sich mitten im Umbruch“

Olaf Bläser ist Vorstandsvorsitzender der Ergo Beratung und Vertrieb. | © Ergo

Olaf Bläser ist Vorstandsvorsitzender der Ergo Beratung und Vertrieb. Foto: Ergo

DAS INVESTMENT: Was sehen Sie als größte Herausforderung des kommenden Jahres an? Und was als größte Chance?

Olaf Bläser: Ergo befindet sich in der Halbzeit des Strategieprogramms, das noch bis 2021 läuft. Der Fokus liegt auf der Stärkung der Ertragskraft und einer nachhaltigen Modernisierung der technischen Infrastruktur. 2019 steht vor allem die konsequente Vernetzung von Online-Services und Vertriebspartnern im Vordergrund, um den 360-Grad-Blick auf Kunden zu gewinnen.

Was wird die Branche 2019 politisch umtreiben?

Die Digitalisierung und eine alternde Gesellschaft sind weitere Treiber des Branchenwandels. Das kaum veränderte Niedrigzinsumfeld und die hohe Regulierungsdichte werden uns ebenfalls weiterhin beschäftigen. Auch der Provisionsdeckel bleibt Gegenstand der aktuellen politischen Diskussion. Zudem wird die Risikolandschaft zunehmend von neuen politischen Unsicherheiten und Anzeichen von wirtschaftspolitischem Protektionismus geprägt.

Was wünschen Sie sich 2019 vom Gesetzgeber?

Wir hoffen auf ein fundiertes Augenmaß bei Regulierungsfragen, etwa bei den angekündigten Neuregelungen in der Lebensversicherung, bei dem Aktionsplan der EU-Kommission zu nachhaltigen Finanzierungen in puncto „New Deal for Consumers“.